„Die Zukunft sind Kinder und zwar sie allein.“

Eltern werden ist nicht schwer, Eltern sein dagegen sehr. novo-argumente.com 1. April 2001 https://www.novo-argumente.com/artikel/eltern_werden_ist_nicht_schwer_eltern_sein_dagegen_sehr
Eltern werden ist nicht schwer, Eltern sein dagegen sehr. [2001]

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 3. Juni 2021. Geschichte
Karin Jäckel Foto
Karin Jäckel5
deutsche Buchautorin 1948

Ähnliche Zitate

Maria Montessori Foto

„Im Kind liegt das Schicksal der Zukunft.“

—  Maria Montessori italienische Ärztin, Reformpädagogin, Philosophin und Philanthropin 1870 - 1952

Berthold Auerbach Foto
Adalbert Stifter Foto
Friedrich Hölderlin Foto
Peter Høeg Foto
Benito Mussolini Foto
Patrick Rothfuss Foto
Chuck Palahniuk Foto

„Die Vorhersage muss nicht die Zukunft betreffen – und die Gegenwart wahrzunehmen ist Zukunft genug.“

—  Monika Rinck deutsche Schriftstellerin 1969

Quelle: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/autoren/frankfurter-poetikvorlesung-mit-monika-rinck-17083672.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

Citát „Ohne Vergangenheit kann man keine Zukunft haben.“
Michael Ende Foto
Bob Marley Foto

„Meine Zukunft ist Gerechtigkeit.“

—  Bob Marley jamaikanischer Sänger, Gitarrist und Songwriter 1945 - 1981

Michael Chabon Foto
Ruth Bader Ginsburg Foto
Stephen Hawking Foto

„Sie können die Zukunft nicht vorhersagen.“

—  Stephen Hawking britischer theoretischer Physiker 1942 - 2018

Rocco Buttiglione Foto

„Das sind die Heldinnen unserer Zeit. Abtreibung ist so einfach. Wenn eine Frau das Kind allein behält und erzieht, hat ihre Haltung großen moralischen Wert.“

—  Rocco Buttiglione italienischer Politiker, MdEP 1948

über alleinerziehende Mütter, DIE WELT http://www.welt.de/print-welt/article350502/Ich_habe_alle_Schuld_auf_mich_genommen.html, 5. November 2004

Wassily Kandinsky Foto
Citát „Die Quelle der Angst liegt in der Zukunft, und wer von der Zukunft befreit ist, hat nichts zu befürchten.“
Milan Kundera Foto

„Die Quelle der Angst liegt in der Zukunft, und wer von der Zukunft befreit ist, hat nichts zu befürchten.“

—  Milan Kundera, buch Die Langsamkeit

Die Langsamkeit. München, 1995. Übersetzer: Susanna Roth. ISBN 3446182888. ISBN 978-3446182882

Karl Raimund Popper Foto
Johanna Dohnal Foto

„Ich denke, es ist Zeit, daran zu erinnern: Die Vision des Feminismus ist nicht eine „weibliche Zukunft“. Es ist eine menschliche Zukunft.“

—  Johanna Dohnal österreichische Politikerin 1939 - 2010

Gastvortrag an der Technischen Universität Wien, WIT-Kolloquium 22. März 2004; zitiert in: zwanzigtausendfrauen.at http://zwanzigtausendfrauen.at/2011/01/1974-2004-dohnal-johanna-zitate/ (abgerufen am 12. Dezember 2020)

Ähnliche Themen