„Du hast mir ja schon manchmal hier auf Deinem Schemel die Unmöglichkeiten vorerzählt, denn wenn Du, mit Ehren zu melden, ins Erfinden gerätst, dann hält Dich kein Gebiß und kein Zaum!“

Briefwechsel mit Bettina von Arnim, 7. Oktober 1808

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 23. Juni 2021. Geschichte
Katharina Elisabeth Goethe Foto
Katharina Elisabeth Goethe2
Mutter von Johann Wolfgang Goethe 1731 - 1808

Ähnliche Zitate

Peter Drucker Foto

„Wir müssen lernen, Menschen zu führen, anstatt sie im Zaum zu halten.“

—  Peter Drucker US-amerikanischer Ökonom österreichischer Herkunft 1909 - 2005

Theodor Fontane Foto

„Es kann die Ehre dieser Welt // dir keine Ehre geben. // Was dich in Wahrheit hebt und hält, // muss in dir selber leben.“

—  Theodor Fontane, buch Gedichte

Sprüche 4, Vers 1. Aus: Gedichte. Stuttgart und Berlin: Cotta. 10. Auflage 1905, Seite 27
Andere Quellen

Paula Modersohn-Becker Foto

„Das Schönste wäre ja, wenn ich jenes unbewusste Empfinden, was manchmal leicht und lieblich in mir summt, figürlich ausdrücken könnte.“

—  Paula Modersohn-Becker deutsche Malerin des Expressionismus 1876 - 1907

Briefwechsel, 10. Juni 1898. Briefe und Tagebuchblätter (1920) S. 43 books.google http://books.google.de/books?id=xa45AAAAMAAJ&q=%22leicht+und+lieblich%22

John Green Foto
Ursula von der Leyen Foto

„Die Angebote müssen Schlag auf Schlag kommen. Tempo, Tempo, Tempo. Heute meldest du dich arbeitslos - und morgen hast du was zu tun.“

—  Ursula von der Leyen deutsche Politikerin, Verteidigungsministerin 1958

Der Stern online 24. Februar 2010 http://www.stern.de/politik/deutschland/ursula-von-der-leyen-im-interview-ich-bin-keine-schmuseministerin-1545929.html
2010

Karl Julius Weber Foto
Sebastian Kneipp Foto

„Wenn du merkst, du hast gegessen, hast du schon zu viel gegessen.“

—  Sebastian Kneipp bayerischer Priester und Hydrotherapeut 1821 - 1897

u.a. zitiert in: operone.de http://www.operone.de/stw/w.php?search=&operator=&page=181 und im Hamburger Abendblatt vom 21. Januar 2004, abendblatt.de http://www.abendblatt.de/daten/2004/01/21/253514.html
Zugeschrieben

Theresa von Ávila Foto

„Ich halte dafür, dass Ehre und Geld fast immer sich zusammenfinden; wer die Ehre liebt, verabscheut auch das Geld nicht; wer aber dieses verachtet, macht sich auch wenig aus der Ehre.“

—  Theresa von Ávila Karmelitin, Mystikerin, Kirchenlehrerin und Heilige der katholischen Kirche 1515 - 1582

Weg der Vollkommenheit

Johann Nepomuk Nestroy Foto

„Welcher Entdecker hat das schon bemessen, wie weit sich die äußersten Vorgebirge der Möglichkeit ins Meer der Unmöglichkeit hinein erstrecken?“

—  Johann Nepomuk Nestroy österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Opernsänger 1801 - 1862

Der Unbedeutende 1. Akt, 16. Szene (Posse, 1846 )

Eva Herman Foto

„Ich muss einfach lernen, dass man über den Verlauf unserer Geschichte nicht sprechen kann ohne in Gefahr zu geraten, ja.“

—  Eva Herman deutsche Autorin und Fernsehmoderatorin 1958

in der Sendung Johannes B. Kerner am 9.10.2007, Der Eklat im Wortlaut http://www.dwdl.de/article/news_12896,00.html

„Manchmal quält mich schon, was ich da verzapft habe.“

—  Franz Josef Wagner deutscher Boulevardjournalist 1943

über seine eigene Kolumne in der BILD-Zeitung, www.spiegel.de, TV-PORTRÄT, »Bild dir deinen Reißwolf« http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,411920,00.html

Elizabeth Gilbert Foto
Theodor Storm Foto

„Halte fest: du hast vom Leben // Doch am Ende nur dich selber.“

—  Theodor Storm deutscher Schriftsteller und Jurist 1817 - 1888

Für meine Söhne. In: Dichterstimmen der Gegenwart, Hrsg. Karl Weller, Verlag Heinrich Hübner, Leipzig 1856, S. 461,

Georg Christoph Lichtenberg Foto

Ähnliche Themen