„Ich streichle lieber meinen Hund, als Macht auszuüben.“

—  Hans Dichand, als Reaktion auf die Behauptungen, er würde Einfluss auf die Politik üben; Der Standard: Der Kanzlermacher, 19. Juni 2009, abgerufen am 17. April 2010
Hans Dichand2
österreichischer Journalist und Herausgeber der Kronen Ze... 1921 - 2010
Werbung

Ähnliche Zitate

Citát „Der eigene Hund macht keinen Lärm - er bellt nur.“
Kurt Tucholský Foto

„Der eigene Hund macht keinen Lärm - er bellt nur.“

—  Kurt Tucholský deutscher Journalist und Schriftsteller (1890–1935) 1890 - 1935
"Was machen die Leute da oben eigentlich?", in: "Uhu", 1. Juni 1930, S. 89

Friedrich Hebbel Foto
Werbung
William Hazlitt Foto
Citát „Die einzigen Geschöpfe, die weit genug entwickelt sind, um reine Liebe auszudrücken, sind Hunde und Kleinkinder.“
Johnny Depp Foto
Muammar al-Gaddafi Foto
Karl Kraus Foto
Eduard von Keyserling Foto

„Der Hund stößt zuweilen ein heiseres, asthmatisches Heulen aus. Hunde müssen ihre Gedanken aussprechen.“

—  Eduard von Keyserling deutscher Schriftsteller und Dramatiker des Impressionismus 1855 - 1918
Seine Liebeserfahrung (1906). in: Schwüle Tage. Frankfurt am Main: Fischer, 1983. S. 68. ISBN 3-596-25351-9

Arthur Schopenhauer Foto
Werbung
Mark Twain Foto
Fjodor Dostojewski Foto

„Dem Hund einen hündischen Tod.“

—  Fjodor Dostojewski Russischer Schriftsteller des 19. Jahrhunderts 1821 - 1881
Die Brüder Karamasow

Werbung
Kurt Tucholský Foto
Carl Gustav Jung Foto
Hans Christian Andersen Foto

„Die Hochzeit währte acht Tage lang, und die Hunde saßen mit bei Tische und machten große Augen.“

—  Hans Christian Andersen dänischer Dichter und Schriftsteller 1805 - 1875
Das Feuerzeug. In: Sämmtliche Märchen. Deutsch von Julius Reuscher. 12. verm. Auflage, Volksausgabe. Leipzig: Günther, 1875. S. 113. Internet Archive

Victor Hugo Foto
Folgend