„Ich kenne viele Menschen, die in der Gesellschaft gut zu reden wissen: aber ich kenne wenige, die gut zu hören verstehen.“

Über Gesellschaft und Einsamkeit S. 61 books.google http://books.google.de/books?id=99Q7AAAAMAAJ&pg=PA61
Ueber Gesellschaft und Einsamkeit

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 23. Juni 2021. Geschichte
Christian Garve Foto
Christian Garve14
deutscher Philosoph 1742 - 1798

Ähnliche Zitate

Charles Bukowski Foto
Peter Ustinov Foto

„Viele bedeutende Dramatiker waren auch Schauspieler - Molière und Shakespeare beispielsweise. Sie kennen die Probleme eines Schauspielers, auch wenn die wenigsten gute Schauspieler waren.“

—  Peter Ustinov britischer Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur 1921 - 2004

Peter Ustinovs geflügelte Worte

Francis Scott Fitzgerald Foto
Diese Übersetzung wartet auf eine Überprüfung. Ist es korrekt?
Alfred Adler Foto

„Die einzigen normalen Leute sind die, die man nicht sehr gut kennst.“

—  Alfred Adler österreichischer Arzt und Psychotherapeut 1870 - 1937

Friedrich Rückert Foto

„Das Gute wissen, weit ist noch das thun davon; // Das Böse kennen ist des Bösen Anfang schon.“

—  Friedrich Rückert deutscher Dichter, Übersetzer und Orientalist 1788 - 1866

Die Weisheit des Brahmanen, XVI. Buch, II, Nr. 18. 5. Auflage. Leipzig: Hirzel, 1863. S. 565.
Die Weisheit des Brahmanen

John Green Foto

„Ich kenne so viele letzte Worte. Aber ihre werde ich nie kennen.“

—  John Green US-amerikanischer Schriftsteller und Videoblogger 1977

Marie von Ebner-Eschenbach Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Edel sei der Mensch, // Hülfreich und gut! // Denn das allein // Unterscheidet ihn // Von allen Wesen, // Die wir kennen.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832

Vers 1–6
Gedichte, Das Göttliche (1783)

Jean Jacques Rousseau Foto
Brad Pitt Foto

„Sie kennen jemanden nicht, bis Sie wissen, was Sie wollen.“

—  Brad Pitt US-amerikanischer Schauspieler und Filmproduzent 1963

Edgar Allan Poe Foto

„Alle, die bei Tage träumen, wissen von vielen Dingen, die denen entgehen, die nur den Traum der Nacht kennen.“

—  Edgar Allan Poe US-amerikanischer Schriftsteller 1809 - 1849

Eleonora. Deutsch von Gisela Etzel http://ngiyaw-ebooks.org/ngiyaw/poe/eleonora/eleonora.htm. München und Leipzig o.J. (1907/8) http://www.zvab.com/buch-suchen/titel/novellen-von-der-liebe/autor/poe, Seite 3 books.google http://books.google.de/books?id=yjQ7AAAAYAAJ&q=tr%C3%A4umen
"They who dream by day are cognizant of many things which escape those who dream only by night." - Eleonora bei.eapoe.org http://www.eapoe.org/works/tales/elnorac.htm
In der Fassung "Die im Wachen träumen, haben Kenntnis von tausend Dingen, die jenen entgehen, die nur im Schlaf träumen" oft dem Maler Wols (1913-1951) zugeschrieben.

Fritz Perls Foto
Johann Nepomuk Nestroy Foto
Antonio Gala Foto

„Wenige kennen den Unterschied zwischen Ertragen und Leiden.“

—  Agustina Bessa-Luís portugiesische Schriftstellerin 1922 - 2019

Poder e Glória

Anne Frank Foto
William Shakespeare Foto

„Höre vielen zu, spreche zu wenigen.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616

Martin Luther King Foto
Niccolo Machiavelli Foto

Ähnliche Themen