„Ideen brauchen keine Waffen, wenn sie die großen Massen überzeugen können.“

— Fidel Castro, aus einer Rede vom 3. August 1985, cuba. cu

Fidel Castro Foto
Fidel Castro10
ehemaliger kubanischer Staatspräsident 1926 - 2016
Werbung

Ähnliche Zitate

Max Horkheimer Foto

„Die Entwicklung einer differenzierten autonomen Person wird um so seltener, als sie nicht mehr im selben Maß wirtschaftlich gefordert, ja beim Fortkommen zum Hemmnis wird.“

— Max Horkheimer deutscher Philosoph und Soziologe 1895 - 1973
Zum Begriff der Vernunft. Festrede bei der Rektoratsübergabe der Johann Wolfgang Goethe-Universität am 20. November 1951. Vittorio Klostermann, Frankfurt am Main 1962, S. 10.

Angela Merkel Foto

„Man bekommt beim Schweigen ganz gut ein Maß für die Zeit.“

— Angela Merkel deutsche Bundeskanzlerin 1954
Süddeutsche Zeitung Nr. 86/2007 vom 14. April 2007, S. VIII

Werbung
Henryk M. Broder Foto

„Die Idee, man könnte dem Terror nur mit rechtsstaatlichen Mitteln beikommen, übersteigt die Grenze zum Irrealen.“

— Henryk M. Broder deutschsprachiger Journalist und Schriftsteller 1946
Interview im Naumburger Tageblatt vom 16. Oktober 2006, zitiert in: Henryk Broder als gesellschaftliches Phänomen; auch in Henryk M. Broder: Hurra, wir kapitulieren. Von der Lust am Einknicken. Wjs Berlin 2006, S. 124

Citát „Amerika gibt es nicht. Es ist ein Name, den man einer abstrakten Idee verleiht.“
Henry Miller Foto

„Amerika gibt es nicht. Es ist ein Name, den man einer abstrakten Idee verleiht.“

— Henry Miller US-amerikanischer Schriftsteller und Maler 1891 - 1980
Wendekreis des Krebses, 1932

Georg Büchner Foto

„Wer in einer Masse, die vorwärts drängt, stehenbleibt, leistet so gut Widerstand, als trät' er ihr entgegen: er wird zertreten.“

— Georg Büchner Deutscher Schriftsteller, Naturwissenschaftler und Revolutionär 1813 - 1837
Dantos Tod / Robbespierre 1. Akt 6. Szene

Frank Schätzing Foto
Rudolf Steiner Foto

„Man muss sich der Idee erlebend gegenüberstellen können; sonst gerät man unter ihre Knechtschaft.“

— Rudolf Steiner österreichischer Esoteriker, Philosoph, Schriftsteller und Begründer der Anthroposophie 1861 - 1925
Die Philosophie der Freiheit (GA 4)

Max Stirner Foto

„Aus fixen Ideen entstehen die Verbrechen.“

— Max Stirner deutscher Philosoph 1806 - 1856
Der Einzige und sein Eigentum

Werbung
Adolf Hitler Foto
Adolf Hitler Foto
Paulo Coelho Foto
Carlos Ruiz Zafón Foto
Werbung
Josef Stalin Foto

„Und der große Lenin erleuchtet uns den Weg, uns erzog Stalin zur Volkstreue.“

— Josef Stalin sowjetischer Politiker 1878 - 1953
Nationalhymne nach Korrekturen Stalins, Wolkogonow, Stalin 1989

Roger Willemsen Foto
Hermann Hesse Foto

„Gegen die Infamitäten des Lebens sind die besten Waffen: Tapferkeit, Eigensinn und Geduld. Die Tapferkeit stärkt, der Eigensinn macht Spaß und die Geduld gibt Ruhe.“

— Hermann Hesse deutschsprachiger Schriftsteller 1877 - 1962
Brief, 23. Juli 1950. zitiert in: "Mein Hermann Hesse – Ein Lesebuch", Hrsg. Udo Lindenberg, Suhrkamp Verlag 2008, S. 28

Ferdinand Lassalle Foto
Nächster