„Nichts bringt uns in größere Übel als wenn wir uns nach dem Gerede der Leute richten die für das beste halten was »allgemein angenommen« ist, nicht nach Vernunftgründen, sondern nach Beispielen leben.“

—  Seneca d.J., Vom glücklichen Leben (De Vita Beata), I, 3
 Seneca d.J. Foto
Seneca d.J.78
römischer Philosoph -4 - 65 v.Chr
Werbung

Ähnliche Zitate

Erasmus von Rotterdam Foto

„Wer reichlich zu belohnen versteht, nach dem richten sich die Leute; nach wem sich die Leute richten, dem gelingt sein Werk.“

—  Lü Bu We chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph -291
Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 189

Werbung
 Aristoteles Foto
Hans Magnus Enzensberger Foto

„Heiterkeit ist eine moralische Frage. Mürrische Leute, die andere mit ihren Problemen behelligen, die halte ich für rücksichtslos.“

—  Hans Magnus Enzensberger deutscher Dichter, Schriftsteller und Redakteur 1929
99 Fragen an Hans Magnus Enzensberger. In: ZEITmagazin, 12.08.2010, Nr. 33

Achim von Arnim Foto
Gottfried von Straßburg Foto
Terry Pratchett Foto
Heiner Geißler Foto
Werbung
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Es lebe, wer sich tapfer hält!“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Faust I, Vers 3370 / Mephistopheles

Günther Oettinger Foto

„Er war ein Landesvater im besten Sinn dieses großen Wortes.“

—  Günther Oettinger deutscher Politiker, MdL, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, EU-Kommissar 1953
über Hans Filbinger bei der Trauerfeier, Spiegel online, 11. April 2007

Friedrich Dürrenmatt Foto

„Wer einen großen Skandal verheimlichen will, inszeniert am besten einen kleinen.“

—  Friedrich Dürrenmatt Schweizer Schriftsteller, Dramatiker und Maler 1921 - 1990
Romulus der Große

Ralf Dahrendorf Foto
Werbung
Wilhelm Raabe Foto

„So wertlos ist keiner, dass er nicht wenigstens als schlechtes Beispiel herhalten könnte.“

—  Markus M. Ronner Schweizer Theologe, Publizist und Journalist 1938
Die treffende Pointe

Georg Christoph Lichtenberg Foto
Folgend