„Wer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt, der soll seinem Gast Gastfreundschaft erweisen.“

—  Mohammed, Sahih Muslim, 69
 Mohammed Foto
Mohammed22
Religionsstifter des Islam 570 - 632
Werbung

Ähnliche Zitate

Jean Jacques Rousseau Foto
 Mohammed Foto
Werbung
 Mohammed Foto
Friedrich Schiller Foto

„Hier wendet sich der Gast mit Grausen.“

— Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805
Der Ring des Polykrates

 Anaxagorás Foto

„Gebt den Jungen einen freien Tag.“

—  Anaxagorás griechischer Philosoph -496 - -428 v.Chr
Letzte Worte auf die Frage, was er sich noch wünsche

 Plautus Foto

„Kein Gast ist so willkommen im Hause seines Freundes, dass er nicht nach drei Tagen zur Last wird.“

—  Plautus römischer Dichter -254 - -184 v.Chr
Miles Gloriosus (Der ruhmreiche Soldat), 741f, III. i / Pleusicles

Nikolai Gawrilowitsch Tschernyschewski Foto

„Ein Gast zu ungelegener Zeit ist schlimmer als ein Tatarenüberfall.“

— Nikolai Gawrilowitsch Tschernyschewski russischer Schriftsteller und Kritiker 1828 - 1889
Was tun? Aus dem Russischen übersetzt von Manfred Hellmann und Hermann Gleistein. Berlin: Aufbau-Verlag, 1952. S. 355

Friedrich Schiller Foto
Werbung
Gottlieb Konrad Pfeffel Foto

„Was für die junge Braut der Kranz // Und für das Kirchenlicht der Kragen, // Das ist auch noch in unsern Tagen // Dem Eichhorn und dem Fuchs der Schwanz.“

— Gottlieb Konrad Pfeffel deutscher Schriftsteller, Kriegswissenschaftler und Pädagoge 1736 - 1809
Die beyden Eichhörner. Aus: Poetische Versuche. 7. Theil, 5. Auflage. Tübingen: Cotta, 1821. S. 87 Google Books

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Martin Luther Foto

„Wenn ich wüsste, dass morgen der jüngste Tag wäre, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“

— Martin Luther Reformator, Theologe, Bibelübersetzer 1483 - 1546
Der früheste Beleg für den Satz findet sich in einem Rundbrief der hessischen Kirche vom Oktober 1944. Alexander Demandt: Über allen Wipfeln - Der Baum in der Kulturgeschichte. Böhlau-Verlag 2002. S. 211 f., zitiert in der Rezension des Buches in Welt am Sonntag 20. April 2003. Martin Schloemann: Luthers Apfelbäumchen? Ein Kapitel deutscher Mentalitätsgeschichte seit dem Zweiten Weltkrieg, Göttingen: V&R, 1994, 258 S.

 Mose Foto

„Gast bin ich in fremdem Land“

—  Mose Zentralfigur in den fünf Büchern Moses
Exodus 2,22 EU

Werbung

„Der Gast ist der natürliche Feind des Kochs.“

— Harald Wohlfahrt deutscher Koch 1955
Geo Saison 7/2006, S. 56

Honoré De Balzac Foto
Luc de Clapiers de Vauvenargues Foto

„Die erwachende Tugend eines jungen Menschen ist anmutiger als die ersten Tage des Frühlings.“

— Luc de Clapiers de Vauvenargues französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller 1715 - 1747
Unterdrückte Maximen, Maxime 757 [ŒdV, S. 477] [WQ]

Franz Schmidberger Foto
Nächster