„Die Rassenprobleme werden nie endgültig gelöst werden, solange die unterdrückten Menschen nicht fähig sind, ihre Feinde zu lieben.“

— Martin Luther King, Die Kraft zum Lieben. Konstanz, 1964. Übersetzer: Hans-Georg Noack
Martin Luther King Foto
Martin Luther King6
US-amerikanischer Theologe und Bürgerrechtler 1929 - 1968
Werbung

Ähnliche Zitate

Friedrich Nietzsche Foto
 Sophokles Foto

„Nie, auch nicht wenn er starb, lieb ich den Feind.“

—  Sophokles klassischer griechischer Dichter -496 - -406 v.Chr
Antigone, 522 / Kreon

Werbung
Marie von Ebner-Eschenbach Foto
 Cícero Foto

„Oft ist der Mensch selbst sein größter Feind." books. google. de“

—  Cícero römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph -106 - -43 v.Chr

Henry Miller Foto

„Jeder mit den Klassikern vollgestopfte Mensch ist ein Feind der Menschheit.“

— Henry Miller US-amerikanischer Schriftsteller und Maler 1891 - 1980
Wendekreis des Krebses, 1932

Benjamin Franklin Foto

„Liebe deine Feinde; denn sie sagen dir deine Fehler.“

— Benjamin Franklin amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann 1706 - 1790
1756

Luise Rinser Foto
André Brie Foto

„Wenn eine Liebe erkaltet, dann verbrennt ein Mensch.“

— André Brie 1950
Die Wahrheit lügt in der Mitte. Am Anfang war das letzte Wort. Berlin, 1988. ISBN 3-359-00237-7

Werbung
Mutter Teresa Foto
Georg Weerth Foto

„Im Handel hört alle Freundschaft auf, im Handel sind alle Menschen die bittersten Feinde.“

— Georg Weerth deutscher Schriftsteller, Satiriker, Journalist und Kaufmann 1822 - 1856
Humoristische Skizzen aus dem deutschen Handelsleben 1. Der Lehrling

Donna Leon Foto

„Ich liebe die Italiener, weil sie so großzügig sind und den Menschen vergeben können.“

— Donna Leon US-amerikanische Krimi-Schriftstellerin 1942
Interview im Migros-Magazin 26, 28. Juni 2005

Anne Frank Foto

„Ein Mensch kann einsam sein, obwohl er von vielen geliebt wird, wenn er nicht für einen Menschen 'der Liebste' ist“

— Anne Frank Opfer des Holocaust und Tagebuch-Autorin 1929 - 1945
Tagebucheintrag, 29. Dezember 1943. Zitat entnommen der Ausgabe des Lambert Schneider Verlags, Hamburg, 1958, S. 143. Übersetzer: Anneliese Schütz

Werbung
Carlos Ruiz Zafón Foto
Don Marquis Foto

„Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.“

— Don Marquis US-amerikanischer Schriftsteller, Dichter und Journalist 1878 - 1937
zitiert bei Julia Schramm: Klick mich. Bekenntnisse einer Internet-Exhibitionistin. Knaus 2012. Dank books. google

Nächster