„Du zählst im Elend keinen Freund.“

—  Euripidés, Elektra 1131 / Elektra Original altgriech.: "πένητας οὐδεὶς βούλεται κτᾶσθαι φίλους."
Euripidés Foto
Euripidés16
klassischer griechischer Dichter -480 - -406 v.Chr

Ähnliche Zitate

John Lennon Foto
Citát „Die Freunde, die man um vier Uhr morgens anrufen kann, die zählen.“
Marlene Dietrich Foto

„Die Freunde, die man um vier Uhr morgens anrufen kann, die zählen.“

—  Marlene Dietrich deutsch-amerikanische Schauspielerin und Sängerin 1901 - 1992

John Lennon Foto
Anne Frank Foto

„Was nützt es, über Elend nachzudenken, wenn man schon elend ist?“

—  Anne Frank Opfer des Holocaust und Tagebuch-Autorin 1929 - 1945

Diogenes von Sinope Foto

„Vergiß nie, daß die anderen auf dich zählen, aber zähle nicht auf sie!“

—  Diogenes von Sinope griechischer Philosoph, Schüler des Antisthenes -404 - -322 v.Chr

„Elend wäre die Welt, wenn du den Elenden nicht zu Hilfe kämest.“

—  Torquato Accetto 1600 - 1640
Über die ehrenwerte Kunst der Verstellung, Über die ehrenwerte Kunst der Verstellung

Pythagoras Foto

„Alles ist Zahl.“

—  Pythagoras griechischer Philosoph und Mathematiker -585 - -495 v.Chr
Zugeschrieben, häufig zitiert als Grundsatz der Pythagoreer; siehe z. B. Hermann S. Schibli: On ‚The One’ in Philolaus, Fragment 7, in: The Classical Quarterly 46, 1996, S. 114–130; Charles H. Kahn: Pythagoras and the Pythagoreans. A Brief History, Indianapolis 2001, S. 28; Leonid Zhmud: Wissenschaft, Philosophie und Religion im frühen Pythagoreismus, Berlin 1997, S. 60–64, 142–151, 261–279; Carl A. Huffman: Philolaus of Croton, Cambridge 1993, S. 57–64.

Homér Foto

„Es mehrt unendliche Trauer das Elend.“

—  Homér, Ilias
Ilias (8./7. Jh. v.Chr), Odyssee (8./7. Jh. v.Chr), Odyssee, 18. Gesang, 174 / Eurynome und 19. Gesang, 120 / Odysseus Original griech.: "κάκιον πενθήμεναι ἄκριτον αἰεί."

Seneca d.J. Foto

„Jeder ist in dem Grade elend, als er es zu sein glaubt.“

—  Seneca d.J., buch Epistulae morales
Moralische Briefe an Lucilius - Epistulae morales ad Lucilium, Moralische Briefe an Lucilius (Epistulae morales ad Lucilium), IX, LXXVIII, 14 Original lat.: "Tam miser est quisque quam credidit."

Jean Jacques Rousseau Foto

„Elend und Schimpf verändern die Herzen.“

—  Jean Jacques Rousseau französischsprachiger Schriftsteller 1712 - 1778
Briefe, Julie oder Die neue Héloïse / Julie

Miguel de Cervantes Foto
Jiddu Krishnamurti Foto
Max Barry Foto
Wilhelm Müller Foto

„Ahnen sind für den nur Nullen, der als Null zu ihnen tritt! // Steh' als Zahl an ihrer Spitze, und die Nullen zählen mit!“

—  Wilhelm Müller deutscher Dichter des 19. Jahrhunderts 1794 - 1827
Weitere Quellen, Ahnenwert. Zitiert nach: Vermischte Schriften von Wilhelm Müller, hrsg. von Gustav Schwab, Zweites Bändchen, Epigramme 356, F.A. Brockhaus, Leipzig 1830, S.440,

Theodor Seuss Geisel Foto
Theodor Seuss Geisel Foto
Miguel de Cervantes Foto
Franz Kafka Foto

„Was bist du? Elend bin ich. Zwei Brettchen gegen die Schläfen geschraubt habe ich.“

—  Franz Kafka österreichisch-tschechischer Schriftsteller 1883 - 1924
Tagebücher, Tagebücher, 4. Juli 1916. In: Tagebücher 1910-1923, Hrsg. Max Brod, Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt am Main 1976, ISBN 3436023515, gutenberg.spiegel.de http://gutenberg.spiegel.de/buch/tagebucher-19101923-9759/9

George Bernard Shaw Foto

„Tiere sind meine Freunde … und ich esse meine Freunde nicht.“

—  George Bernard Shaw irisch-britischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist 1856 - 1950

Aristoteles Foto

„Ein Freund von allen - ein Freund von niemandem.“

—  Aristoteles klassischer griechischer Philosoph -384 - -321 v.Chr

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“

x