„Mit allen Kreaturen bin ich // In schönster Seelenharmonie. // Wir sind verwandt, ich fühl es innig, // Und eben darum lieb ich sie.“

Vertraut, Band 4, S. 416
Schein und Sein

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 21. Mai 2020. Geschichte
Wilhelm Busch Foto
Wilhelm Busch190
deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bild… 1832 - 1908

Ähnliche Zitate

Franz Grillparzer Foto

„Wie könnte ich an Deiner Liebe zweifeln, da ich der meinigen mir so innig bewußt bin!“

—  Franz Grillparzer österreichischer Dramatiker 1791 - 1872

Melusina. Romantische Oper in drei Aufzügen. II. Aufzug (Melusina). Wien: Wallishausser, 1833. S. 30. ANNO http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno-buch?apm=0&aid=242&teil=0303&seite=00000030&zoom=2
Stücke

Rihanna Foto
Heinrich Seuse Foto

„Willst du allen Kreaturen nütz seyn, so kehre dich von allen Kreaturen.“

—  Heinrich Seuse mittelalterlicher Mystiker, wirkte in Konstanz und Ulm, 1831 seliggesprochen 1295 - 1366

Das Leben Heinrich Suso's, LIII. Kapitel, zitiert nach: Heinrich Suso's Leben und Schriften, Hrsg. Melchior Diepenbrock, Dritte Auflage, Verlag der Karl Kollmann'schen Buchhandlung, Augsburg 1854, S. 130,
Originalzitat: "Wilt du allen creaturen núzz sin, so ker dich von allen creaturen."- Leben Seuses, Kap. IL., in: Heinrich Seuse, Hrsg. K. Bihlmeyer, Stuttgart 1907, S. 164, Zeile 21, archive.org https://archive.org/details/deutscheschrift01seusgoog

Martin Luther Foto
Heinrich Seuse Foto

„Ach, zarter Gott, bist du in deiner Kreatur also minniglich, wie bist du dann in dir selbst so gar schön und wonniglich.“

—  Heinrich Seuse mittelalterlicher Mystiker, wirkte in Konstanz und Ulm, 1831 seliggesprochen 1295 - 1366

Das Leben Heinrich Suso's, LIV. Kapitel, zitiert nach: Heinrich Suso's Leben und Schriften, Hrsg. Melchior Diepenbrock, Zweite Auflage, Verlag Friedrich Pustet, Regensburg 1837, S. 153,
Originalzitat: "Ach zarter got, bist du in diner creatur als minneklich, owe, wie bist du denn in dir selb so gar schon und minneklich!"- Leben Seuses, Kap. L., in: Heinrich Seuse, Hrsg. K. Bihlmeyer, Stuttgart 1907, S. 172, Zeilen 21f., archive.org https://archive.org/details/deutscheschrift01seusgoog

Friedrich Leopold zu Stolberg-Stolberg Foto

„Fülle des Herzens ist die edelst Gabe Gottes; aber, eben darum, Fluch dem, der durch sie nicht besser wird!“

—  Friedrich Leopold zu Stolberg-Stolberg deutscher Politiker und Dichter 1750 - 1819

Über die Fülle des Herzens. In: In: Deutsches Museum, Zweyter Band, Julius bis Dezember 1777, in der Weygandschen Buchhandlung, Leipzig, S. 13,

Salvador Dalí Foto

„Menschen lieben Rätsel und darum lieben sie meine Bilder.“

—  Salvador Dalí spanischer Maler, Grafiker, Schriftsteller, Bildhauer und Bühnenbildner 1904 - 1989

Pablo Neruda Foto
Citát „Liebe ist wie der Wind. Man kann sie nicht sehen, aber fühlen.“
Nicholas Sparks Foto
Ludwig Wittgenstein Foto
Wilhelm Busch Foto

„Denn der Mensch als Kreatur // hat von Rücksicht keine Spur.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908

Julchen, das Wickelkind, S. 274
Julchen

Friedrich Jacobs Foto

„Nur, was schön, ist lieb; was nicht schön, mangelt der Liebe.“

—  Friedrich Jacobs deutscher klassischer Philologe und Schriftsteller 1764 - 1847

Griechische Blumenlese, Zwölftes Buch, S.219, 3., Theognis. Leben und Kunst der Alten, Ersten Bandes zweyte Abtheilung, Ettingersche Buchhandlung, Gotha 1824,

Anicius Manlius Boëthius Foto
Wolfgang Amadeus Mozart Foto
Erich Mühsam Foto

„Die Liebe und das Leben ehren – // Das möchten wir Euch eben lehren.“

—  Erich Mühsam anarchistischer deutscher Schriftsteller und Publizist und Antimilitarist 1878 - 1934

Schüttelreim, Fröhliche Kunst, 1 (1), Juni 1902, S. 83

Diese Übersetzung wartet auf eine Überprüfung. Ist es korrekt?
A.A. Milne Foto
Wolfgang Amadeus Mozart Foto

Ähnliche Themen