„Alles Gute besitzt den Charakter der Gattung; es bringt ewig wieder Gutes hervor. Darum ist auch der Rechtschaffene unsterblich.“

Fragmente aus dem Nachlass eines jungen Physikers II (1810) Seite 213 books.google http://books.google.de/books?id=x2c5AAAAcAAJ&pg=PA213&dq=rechtschaffene (Nr. 662)

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 21. Mai 2020. Geschichte
Johann Wilhelm Ritter Foto
Johann Wilhelm Ritter5
deutscher Physiker, Naturforscher und Philosoph 1776 - 1810

Ähnliche Zitate

„Glücklich sein heißt einen guten Charakter haben.“

—  Marc Aurel 121 - 180

Selbstbetrachtungen VII, 17 (nach Übersetzung von F. C. Schneider)

Marcus Aurelius Foto

„Glücklich sein heißt einen guten Charakter haben.“

—  Marcus Aurelius, buch Selbstbetrachtungen

Selbstbetrachtungen VII, 17 (nach Übersetzung von F. C. Schneider)
Selbstbetrachtungen

Immanuel Kant Foto

„Der Mensch will Eintracht; aber die Natur weiß besser, was für seine Gattung gut ist: sie will Zwietracht.“

—  Immanuel Kant, buch Idee zu einer allgemeinen Geschichte in weltbürgerlicher Absicht

Idee zur allgemeinen Geschichte, A 395
Idee zu einer allgemeinen Geschichte in weltbürgerlicher Absicht (1784)

Bertolt Brecht Foto
Johann Heinrich Pestalozzi Foto

„Das Gute bleibt ewig gut, aber das Schlechte wird durch das Alter immer schlechter.“

—  Johann Heinrich Pestalozzi Schweizer Pädagoge 1746 - 1827

Kinderlehre der Wohnstube

Jack London Foto
Thomas von Aquin Foto
Honoré De Balzac Foto

„So gut auch ein Ehemann sei, bis zu Vollkommenheit bringt er es schwerlich.“

—  Honoré De Balzac Französischer Schriftsteller 1799 - 1850

Frauenstudie - Étude de femme (1830)

Anne Frank Foto
Theodore Roosevelt Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Jede Gattung Menschen, die Uniform trägt, imponiert dem großen Haufen und weiß sich ihres Vorzugs meistens sehr gut zu bedienen.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832

Theatralische Sendung III,1
Andere Werke

Oscar Wilde Foto

„Ich wähle meine Freunde nach ihrem guten Aussehen, meine Bekannten nach ihrem Charakter und meine Feinde nach ihrem Verstand.“

—  Oscar Wilde, buch Das Bildnis des Dorian Gray

Das Bildnis des Dorian Gray, Kapitel 1, S.18 / Lord Henry
Das Bildnis des Dorian Gray - The Picture of Dorian Gray

Ernst Jünger Foto
Kate Mosse Foto
François de La  Rochefoucauld Foto

„Unser guter Charakter, der so gern für mitfühlend gilt, schweigt oft schon, wenn uns nur der kleinste Vorteil winkt.“

—  François de La Rochefoucauld französischer Schriftsteller 1613 - 1680

Reflexionen, Maxime 275
Original franz.: "Le bon naturel, qui se vante d'être si sensible, est souvent étouffé par le moindre intérêt."

Herta Däubler-Gmelin Foto
Platón Foto

„Jede Seele ist unsterblich; denn das Stetsbewegte ist unsterblich.“

—  Platón antiker griechischer Philosoph -427 - -347 v.Chr

Phädrus 245c
Original altgriech.: "ψυχὴ πᾶσα ἀθάνατος. τὸ γὰρ ἀεικίνητον ἀθάνατον·"

Anne Frank Foto

Ähnliche Themen