Zitate von Ferdinand Kürnberger

Ferdinand Kürnberger Foto

4   0

Ferdinand Kürnberger

Geburtstag: 3. Juli 1821
Todesdatum: 14. Oktober 1879

Ferdinand Kürnberger war ein österreichischer Schriftsteller.

Zitate Ferdinand Kürnberger

Bestellen Sie Zitate:


„Nicht das ist das Genie, welches Alles kann, sondern das ist's, welches weiß, was man
kann.“

„Wollt ihr zu euren religiösen und politischen Feinden auch noch ästhetische haben? Diese Gefahr aber liegt gar nicht so fern. Wir sind bald hier, bald dort feinfühligen Gemütern begegnet, welche sich das Zeitunglesen abgewöhnt haben, aus Abscheu vor dem modernen Zeitungsjargon.“


„So haben ganze Welten von Vorstellungen, wenn man sie wirklich beherrscht, in einer Nuß Platz, und Alles, was man
, nicht blos rauschen und brausen gehört hat, läßt sich in drei Worten sagen.“

„Die Knechtung der Presse ist ein vortreffliches Mittel der Freiheit; denn das Publikum bildet sich in diesem Falle sein eigenes Urtheil; aber die freie Presse ist ein köstliches Werkzeug der Tirannei, - der Mob vertraut ihr und betet ihr blind nach.“ Der Amerika-Müde. Amerikanisches Kulturbild. Deutsche Bibliothek. Sammlung auserlesener Original-Romane. Band 8. Frankfurt a. M.: Meidinger Sohn & Cie., 1855. S. 190. Google Books

Ähnliche Autoren