Zitate von Claudius Ptolemäus

Claudius Ptolemäus Foto
0  0

Claudius Ptolemäus

Geburtstag: 100
Todesdatum: 160

Werbung

Claudius Ptolemäus war ein griechischer Mathematiker, Geograf, Astronom, Astrologe, Musiktheoretiker und Philosoph. Er lebte in Alexandria in der römischen Provinz Ägypten. Insbesondere seine drei Werke zur Astronomie, Geografie und Astrologie galten in Europa bis zur frühen Neuzeit als wissenschaftliche Standardwerke und wichtige Datensammlungen.

Das geographische Werk hatte 561/62 noch Cassiodor in der Hand, doch erst mit der lateinischen Übersetzung einer Abschrift aus Konstantinopel, die in Florenz ab 1397 erfolgte, wurde die Geographike hyphegesis wieder rezipiert.Ptolemäus verfasste die Mathematike Syntaxis , später Megiste Syntaxis , heute Almagest genannte Abhandlung zur Mathematik und Astronomie in 13 Büchern. Dies Werk blieb bis zum Ende des Mittelalters das Standardwerk der Astronomie im europäischen Raum. Es enthielt neben einem ausführlichen Sternenkatalog eine detaillierte Ausarbeitung des geozentrischen Weltbilds, die später nach ihm ptolemäisches Weltbild genannt wurde.

Damit verwarf er, wie auch der größte Teil seiner Zeitgenossen, das von Aristarchos von Samos und Seleukos von Seleukia vertretene heliozentrische Weltbild, das erst 1400 Jahre später durch Nikolaus Kopernikus, Johannes Kepler und Galileo Galilei in Europa durchgesetzt werden sollte.

Ähnliche Autoren

 Archimedes Foto
Archimedes2
antiker griechischer Mathematiker, Physiker und Ingenieur
 Herodot Foto
Herodot6
antiker griechischer Geschichtsschreiber, Geograph und Vö...
 Pindar Foto
Pindar8
griechischer Dichter
 Sophokles Foto
Sophokles45
klassischer griechischer Dichter
 Euripidés Foto
Euripidés11
klassischer griechischer Dichter
 Hesiod Foto
Hesiod14
griechischer Dichter
Parmenides von Elea Foto
Parmenides von Elea3
vorsokratischer Philosoph
Giordano Bruno Foto
Giordano Bruno5
italienischer Philosoph
 Heraklit Foto
Heraklit15
griechischer vorsokratischer Philosoph

Zitate Claudius Ptolemäus

„We consider it a good principle to explain the phenomena by the simplest hypothesis possible.“

—  Ptolemy
Attributed in The Science of Conjecture : Evidence and Probability before Pascal (2001) by James Franklin, Ch, 9, p. 241 <!-- The Johns Hopkins University Press -->

Werbung

„I know that I am mortal by nature and ephemeral, but when I trace at my pleasure the windings to and fro of the heavenly bodies, I no longer touch earth with my feet. I stand in the presence of Zeus himself and take my fill of ambrosia.“

—  Ptolemy
In some of the manuscripts, the books begins with this epigram (Owen Gingerich, The Eye of Heaven: Ptolemy, Copernicus, Kepler, American Institute of Physics, 1993, p. 55).

Die heutige Jubiläen
Béla Bartók Foto
Béla Bartók
ungarischer Komponist 1881 - 1945
François-Joseph Fétis Foto
François-Joseph Fétis
belgischer Musikwissenschaftler und Komponist 1784 - 1871
 Novalis Foto
Novalis86
deutscher Dichter der Frühromantik 1772 - 1801
Lester C. Thurow Foto
Lester C. Thurow
US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler 1938 - 2016
Weitere 68 heute Jubiläen
Ähnliche Autoren
 Archimedes Foto
Archimedes2
antiker griechischer Mathematiker, Physiker und Ingenieur
 Herodot Foto
Herodot6
antiker griechischer Geschichtsschreiber, Geograph und Vö...
 Pindar Foto
Pindar8
griechischer Dichter
 Sophokles Foto
Sophokles45
klassischer griechischer Dichter