„was mich aber an meisten aufricht, und guts Muths erhält, ist der gedancke, daß sie, liebster Papa, und meine liebe schwester, sich gut befinden – daß ich ein Ehrlicher Teütscher bin, – und daß ich, wenn ich schon allzeit nicht reden darf – doch wenigstens dencken darf was ich will. das ist aber auch das einzige.“

Brief an den Vater vom 29. Mai 1778, http://dme.mozarteum.at/DME/briefe/letter.php?mid=1015&cat=

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 2. Juli 2022. Geschichte
Wolfgang Amadeus Mozart Foto
Wolfgang Amadeus Mozart43
Komponist der Wiener Klassik 1756 - 1791

Ähnliche Zitate

Wolfgang Amadeus Mozart Foto

„Was mich aber am meisten aufrichtet und guten Mutes erhält, ist, dass ich ein ehrlicher Deutscher bin.“

—  Wolfgang Amadeus Mozart Komponist der Wiener Klassik 1756 - 1791

Brief vom 29. Mai 1778

Paula Modersohn-Becker Foto

„Darf Liebe nehmen?“

—  Paula Modersohn-Becker deutsche Malerin des Expressionismus 1876 - 1907

Briefe, an Clara Westhoff, undatiert. ca. Worpswede 1901

Franziska zu Reventlow Foto

„Ich darf nur lieben, aber niemals jemandem gehören.“

—  Franziska zu Reventlow deutsche Schriftstellerin, Malerin und Übersetzerin 1871 - 1918

Tagebücher, 21. Juni [1906]. In: Gesammelte Werke, München: Langen, 1925. wolfgang-rieger.de http://www.wolfgang-rieger.de/OnlineTexte/Reventlow/Tagebuecher/Tagebuecher7.htm
Tagebücher 1886-1910

Anne Frank Foto

„Ich danke dir für all das Gute und Liebe und Schöne“

—  Anne Frank Opfer des Holocaust und Tagebuch-Autorin 1929 - 1945

The Diary of a Young Girl

Molière Foto

„Ich lebe von guter Suppe und nicht von schöner Rede.“

—  Molière, Die gelehrten Frauen

Die gelehrten Frauen, II, 7 / Chrysale
Original franz.: "Je vis de bonne soupe, et non de beau langage."
Die gelehrten Frauen

Karin Boye Foto
Pablo Neruda Foto
Ernst Eckstein Foto

„[…] wo noch Liebe ist, da kann Alles wieder gut werden!“

—  Ernst Eckstein deutscher Schriftsteller 1845 - 1900

Der Leuchtthurm von Livorno. In: Novellen, Zweiter Band, Ernst Julius Günther, Leipzig 1874, S. 45,

Diese Übersetzung wartet auf eine Überprüfung. Ist es korrekt?
Zig Ziglar Foto
Wilhelm Busch Foto

„Darf der Gebildete nicht mehr unbefangen übers Wetter reden?“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908

An Friedrich August von Kaulbach, 28. Febr. 84, Band I, S. 249 http://www.zeno.org/Literatur/M/Busch,+Wilhelm/Briefe/600.+An+Friedrich+August+von+Kaulbach
Briefe

Johann Gottfried Seume Foto

„Man darf die meisten Dinge nur sagen, wie sie sind, um eine treffliche Satire zu machen.“

—  Johann Gottfried Seume deutscher Schriftsteller und Dichter 1763 - 1810

Prosaschriften. Mit einer Einleitung von Werner Kraft. Darmstadt: Joseph Melzer, 1974. Apokryphen. S. 1359

Christian Fürchtegott Gellert Foto
Leo Tolstoi Foto
Franz von Assisi Foto

„Hass ist allzeit präsent, doch auf Liebe musst du warten.“

—  KAPSO

Quelle: Lied KAPSO - Ich versteh schon (2021) Aus dem Album KAPSOLUTION (2021)
Quelle: Lied KAPSO - Ich versteh schon

Christian Gottlob Voigt Foto

Ähnliche Themen