„Ich sage den Amerikanern zukünftiges Glück voraus, wenn sie verhindern können, dass die Regierung unter dem Vorwand, für sie zu sorgen, die Arbeit der Menschen verschwendet.“

Original

I predict future happiness for Americans, if they can prevent the government from wasting the labors of the people under the pretense of taking care of them.

Letter to Thomas Cooper (29 November 1802)
1800s, First Presidential Administration (1801–1805)
Variante: If we can prevent the government from wasting the labors of the people, under the pretense of taking care of them, they must become happy.

Letzte Aktualisierung 23. Juni 2021. Geschichte
Thomas Jefferson Foto
Thomas Jefferson51
dritter amerikanische Präsident 1743 - 1826

Ähnliche Zitate

Franklin Delano Roosevelt Foto
Citát „Der Grund, warum Sorgen mehr als Arbeit Menschen töten, ist, dass sich die Menschen mehr sorgen als sie arbeiten.“
Robert Lee Frost Foto
Thomas Jefferson Foto

„Für das Leben der Menschen und ihr Glück zu sorgen, und nicht es zu zerstören, ist das erste und einzig legitime Ziel einer guten Regierung.“

—  Thomas Jefferson dritter amerikanische Präsident 1743 - 1826

Address to The Republican Citizens of Washington County, Maryland, 31. März 1809. In: Writings of Thomas Jefferson, Vol. XVI, hrsg. v. Andrew Lipscomb und Albert Bergh, Washington, D. C. 1903. S. 359
(Original engl.: "The care of human life and happiness, and not their destruction, is the first and only legitimate object of good government." - )
Bereits in der von Jefferson entworfenen Unabhängigkeitserklärung von 1776 heißt es:
"Wir halten die nachfolgenden Wahrheiten für klar an sich und keines Beweises bedürfend, nämlich: daß alle Menschen gleich geboren; daß sie von ihrem Schöpfer mit gewissen unveräußerlichen Rechten begabt sind; daß zu diesem Leben, Freiheit und das Streben nach Glückseligkeit gehöre; daß, um diese Rechte zu sichern, Regierungen eingesetzt sein müssen, deren volle Gewalten von der Zustimmung der Regierten herkommen; [...]." verfassungen.net http://www.verfassungen.net/us/unabhaengigkeit76.htm
Original engl.: '"We hold these Truths to be self-evident, that all Men are created equal, that they are endowed by their Creator with certain unalienable Rights, that among these are Life, Liberty, and the pursuit of Happiness—-That to secure these Rights, Governments are instituted among Men, deriving their just Powers from the Consent of the Governed, [...]."

Zygmunt Bauman Foto
Henry Ford Foto
Walt Whitman Foto
Margaret Thatcher Foto
Oscar Niemeyer Foto

„Die Architektur ist nur ein Vorwand. Wichtig sind das Leben und der Mensch!“

—  Oscar Niemeyer brasilianischer Architekt 1907 - 2012

Aus Niemeyers Buch: Wir müssen die Welt verändern, herausgegeben von Alberto Riva, aus dem Italienischen übersetzt von Friederike Hausmann. Zitiert in: Wolf D. Prix – der Himmelsstürmer https://www.ooom.com/digital/wolf-d-prix-der-himmelsstuermer/4/
Original italienisch: "l'architettura non è importante. L'architettura è un pretesto. Importante è la vita, importante è l'uomo!" - Il mondo è ingiusto, di Oscar Niemeyer (Autore) & Alberto Riva (Curatore). Mondadori 2012

Jim Morrison Foto

„Die Regierung Bush ist mehr oder weniger demokratisch gewählt worden, und sie hatte bei ihrem Feldzug im Irak die Mehrheit der Amerikaner hinter sich. Man darf also durchaus gegen die Amerikaner sein, so wie im Zweiten Weltkrieg der größte Teil der Welt gegen die Deutschen war. In diesem Sinne bin ich Anti-Amerikaner.“

—  Peter Zadek deutscher Regisseur 1926 - 2009

Interview im SPIEGEL 29/2003 vom 14. Juli 2003, Seite 140. wissen.spiegel.de http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-27636658.html?name=Kulturkampf%3F+Ich+bin+dabei%21

Siegfried Lenz Foto
Winston Churchill Foto
Wolfgang Borchert Foto

„Was morgen ist, // auch wenn es Sorge ist, // ich sage: Ja!“

—  Wolfgang Borchert deutscher Schriftsteller 1921 - 1947

Das Gesamtwerk, Rowohlt, Hamburg 1952, S. 367, books.google.de https://books.google.de/books?&id=hM3nAAAAMAAJ&dq=%22Was+morgen+ist%22

Andy Warhol Foto
Gottfried Benn Foto

„Dumm sein und Arbeit haben: // das ist das Glück.“

—  Gottfried Benn deutscher Arzt, Dichter und Essayist 1886 - 1956

Eure Etüden. In: Gesammelte Gedichte. 2. Auflage, Wiesbaden: Limes Verlag, 1956. S. 327

Lukian von Samosata Foto

„Sechs Stunden sind genug für die Arbeit; die anderen sagen zum Menschen: lebe!“

—  Lukian von Samosata syrischer Schriftsteller 120

Epigramme, Nr. 17

„Wir arbeiten um der Arbeit willen, weil uns das Talent zum Glück fehlt.“

—  Friedrich Sieburg deutscher Literaturkritiker 1893 - 1964

Die Lust am Untergang, 1954

Muhammad Ali Foto
Henry Ford Foto

Ähnliche Themen