„Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass meine Vorstellung davon, was besser ist, wirklich besser wäre. Ich ärgere mich darüber, wenn andere versuchen, mir ihre Vorstellungen von Überlegenheit aufzuzwingen.“

Original

There’s no reason to assume that my idea of what‘s better would really be better. I resent it when other people try to inflict their ideas of betterness on me.

Oui interview (1979)
Kontext: There’s no reason to assume that my idea of what‘s better would really be better. I resent it when other people try to inflict their ideas of betterness on me. I don’t think they know. And I can’t see any authority on the horizon that’s got any answers that seem worthwhile. Most of the things that are suggested are probably detrimental to your mental health.

Übersetzt von Monnystr
Frank Zappa Foto
Frank Zappa24
amerikanischer Musiker 1940 - 1993

Ähnliche Zitate

Jiddu Krishnamurti Foto
Immanuel Kant Foto
Rihanna Foto
William Faulkner Foto
Graham Greene Foto
Gilbert Keith Chesterton Foto
René Descartes Foto

„Es gibt keine angeborene Vorstellung im menschlichen Geist.“

—  René Descartes französischer Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler 1596 - 1650

Samuel Beckett Foto

„Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern.“

—  Samuel Beckett irischer Schriftsteller, Literaturnobelpreisträger 1906 - 1989

Charles de Montesquieu Foto

„Da die Menschen böse sind, muss das Gesetz unterstellen, dass sie besser sind, als sie wirklich sind.“

—  Charles de Montesquieu, buch Vom Geist der Gesetze

Vom Geist der Gesetze (De l'esprit des lois), VI, 17
Original franz.: "Parce que les hommes sont méchants, la loi est obligée de les supposer meilleurs qu'ils ne sont."

Alexander Von Humboldt Foto

„Ich hielt es für besser, etwas zu leisten, als nichts zu versuchen weil man nicht alles leisten kann.“

—  Alexander Von Humboldt deutscher Naturforscher 1769 - 1859

Die freie Bergschule zu Steben, 13. März 1794. In: Alexander von Humboldt, Hrsg. Karl Bruhns, Erster Band, F. A. Brockhaus, Leipzig 1872, S. 293,

Simone de Beauvoir Foto

„Jede Mutter hat die Vorstellung, dass ihr Kind ein Held sein wird.“

—  Simone de Beauvoir französische Schriftstellerin, Philosophin und Feministin des 20. Jahrhunderts 1908 - 1986

Paulo Coelho Foto
Georg Christoph Lichtenberg Foto

„In gewissem Sinne ist Sprache Vorstellung und die Vorstellung der Rahmen der Wahrnehmung.“

—  Susanne K. Langer US-amerikanische Philosophin 1895 - 1985

Philosophie auf neuem Wege. Das Symbol im Denken, im Ritus und in der Kunst, Frankfurt am Main (Fischer Taschenbuch) 1984

Pablo Picasso Foto

„Die Vorstellung ist real.“

—  Pablo Picasso spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer 1881 - 1973

Miguel Delibes Foto

„Ich hatte eine schaumige Vorstellung.“

—  Miguel Delibes spanischer Schriftsteller 1920 - 2010

Arthur Schopenhauer Foto

„Die Welt ist meine Vorstellung.“

—  Arthur Schopenhauer, buch Die Welt als Wille und Vorstellung

Die Welt als Wille und Vorstellung. Erstes Buch, § 1. zeno.org http://www.zeno.org/nid/20009266828
Die Welt als Wille und Vorstellung

August von Kotzebue Foto

„Es gibt ein anderes, besseres Leben!“

—  August von Kotzebue deutscher Dramatiker 1761 - 1819

Menschenhaß und Reue (1798), III, 1 (Der Unbekannte). Schauspiel in fünf Akten. Leipzig: Kummer, 1819. S. 78.
Variante: Es gibt noch ein anderes, besseres Leben.

Edgar Allan Poe Foto
Wolfgang Huber Foto

„Die Vorstellung, dass schwammiges Reden eine besonders tragfähige Brücke ergibt, dieser Vorstellung habe ich mich nie hingegeben!“

—  Wolfgang Huber deutscher evangelischer Theologe und Altbischof 1942

Interview mit der "ZEIT" und dem DeutschlandRadio http://www.dradio.de/dlr/sendungen/tacheles/167539/ vom 23. Mai 2003, auch veröffentlicht bei EKD.de http://www.ekd.de/aktuell/2003_05_23_huber_interview_zeit_dlr.html

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“

x