„Er sagt, dass die Zeit alles ändern wird, aber in der Tat muss man es selbst ändern.“

Original

They always say that time changes things, but you actually have to change them yourself.

Quelle: 1975, The Philosophy of Andy Warhol (1975), Ch. 7: Time
Quelle: The Philosophy of Andy Warhol

Letzte Aktualisierung 3. Juni 2021. Geschichte
Themen
zeit, täter, tat
Andy Warhol Foto
Andy Warhol100
amerikanischer Grafiker, Künstler, Filmemacher und Verleger 1928 - 1987

Ähnliche Zitate

Andy Warhol Foto

„Man sagt immer, dass die Zeit alles verändert, doch streng genommen müssen wir sie selbst ändern.“

—  Andy Warhol amerikanischer Grafiker, Künstler, Filmemacher und Verleger 1928 - 1987

Walt Disney Foto
Deepak Chopra Foto
George Carlin Foto
Mark Twain Foto
Gabriel Laub Foto

„Er tat was er konnte, um zu verbergen, dass er nicht konnte, was er tat.“

—  Gabriel Laub tschechischer deutschsprachiger Journalist, Satiriker und Aphoristiker 1928 - 1998

Denken verdirbt den Charakter

Hamed Abdel-Samad Foto
Francis Bacon Foto
Hans-Peter Uhl Foto

„Bei dem Amoklauf in Winnenden zeigt sich erneut, dass der Täter im Vorfeld seiner Tat sich intensiv mit sogenannten Killerspielen beschäftigt hat.“

—  Hans-Peter Uhl deutscher Politiker, MdB und Rechtsanwalt 1944 - 2019

golem. de, focus. de, spiegel-online. de

Francis Ford Coppola Foto
Eduardo Mendoza Garriga Foto
Heiner Geißler Foto

„Nicht die Taten bewegen die Menschen, sondern die Worte über die Taten.“

—  Heiner Geißler deutscher Politiker, MdL, MdB 1930 - 2017

Zitat Geißlers in einer Handelsblatt-Reportage über die sprachlichen Meisterleistungen deutscher Staatsmänner, 4. September 2006, handelsblatt.com http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/politikersprache-ob-la-di-ob-la-da-seite-3/2701736-3.html

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Die Farben sind Taten des Lichts, Taten und Leiden.“

—  Johann Wolfgang von Goethe, buch Farbenlehre

Zur Farbenlehre
Theoretische Schriften, Zur Farbenlehre (1810)

„In Zeiten der Begeisterung für das Vaterland zu sterben ist leichter, als in den nüchternen Tagen dafür zu leben mit Gedanken, Wort und Tat.“

—  Otto von Leixner österreichisch-deutscher Schriftsteller, Literaturkritiker, Journalist und Historiker 1847 - 1907

Aus meinem Zettelkasten

„Wer eine schöne Tat im Sinn hat, der wird nicht angefeuert dadurch, dass andere sie kennen und nicht gehemmt dadurch, dass andere sie nicht kennen.“

—  Lü Bu We chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph -291

Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 133

Ähnliche Themen