„Geradeaus sehen und nicht immer hinauf, das gibt Lebensgewissheit und einen sicheren Griff ins Herz der Dinge.“

Klaas Y, Der große Neutrale

Letzte Aktualisierung 21. Mai 2020. Geschichte
Themen
ehe, ding, herz, griff, sehen
Erwin Guido Kolbenheyer Foto
Erwin Guido Kolbenheyer5
österreichischer Romanautor, Dramatiker und Lyriker der fas… 1878 - 1962

Ähnliche Zitate

Chester Bennington Foto
Helen Keller Foto
Anaïs Nin Foto
Tiger Woods Foto
Robin Williams Foto
Henry Ford Foto
Kase.O Foto
Paulo Coelho Foto
Immanuel Kant Foto

„In welcher Ordnung allein kann der Fortschritt zum Besseren erwartet werden? Die Antwort ist: nicht durch den Gang der Dinge von unten hinauf, sondern den von oben herab.“

—  Immanuel Kant deutschsprachiger Philosoph der Aufklärung 1724 - 1804

Der Streit der Fakultäten, zweiter Abschnitt, A 159
Der Streit der Fakultäten (1798)

Carlos Ruiz Zafón Foto
Chavela Vargas Foto
Diese Übersetzung wartet auf eine Überprüfung. Ist es korrekt?
Charles Dickens Foto
Jonathan Swift Foto

„Phantasie ist die Gabe, unsichtbare Dinge zu sehen.“

—  Jonathan Swift englisch-irischer Schriftsteller und Satiriker 1667 - 1745

Jim Morrison Foto
William Blake Foto
Ovid Foto

„Das Bessere seh ich und lob ich, Schlechterem folget das Herz.“

—  Ovid, Metamorphosen

Metamorphosen, 7,20f. (Ü: Voß)
Original lat.: "video meliora proboque, deteriora sequor."

Stephen King Foto
Henrik Ibsen Foto

„Glück ist zuerst und vor allen Dingen das stille, frohe, sichere Gefühl der Schuldlosigkeit.“

—  Henrik Ibsen norwegischer Schriftsteller 1828 - 1906

Rosmersholm, 3. Akt. Aus: Sämmtliche Werke. Hrsg. von Julius Elias, Paul Schlenther. 4. Band. Berlin: Fischer, 1907. S. 485.

Christian Morgenstern Foto

„Es gibt keine Grenzen der Dinge.“

—  Christian Morgenstern deutscher Dichter und Schriftsteller 1871 - 1914

Weltbild: Anstieg 1895. In: Stufen (1922), S. 217
Stufen

Mišel Matičević Foto

„Ich kann ehrlich gesagt nicht glauben, dass wir noch immer über Vielfalt reden und die nicht schon längst Normalität ist. Ich habe bereits als Kind Erfahrungen mit Rassismus gemacht. Warum haben wir das noch immer nicht im Griff?“

—  Mišel Matičević deutscher Schauspieler kroatischer Herkunft 1970

Quelle: https://www.spiegel.de/kultur/kino/misel-maticevic-und-visar-morina-ueber-exil-und-migranten-im-kino-a-c17afdb7-d2a7-4294-882d-e8c5e3630c60

Ähnliche Themen