„Und auch wenn die Technik immer besser wird - die Nachrichten werden auch 2020 nicht vor dem Ereignis gesendet werden.“

auf die Frage, wie das Fernsehprogramm im Jahr 2020 aussehen wird, Stern Nr. 44/2008 vom 23. Oktober 2008, S. 194

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 21. Mai 2020. Geschichte
Helmut Thoma Foto
Helmut Thoma6
österreichischer Manager und Pressesprecher 1939

Ähnliche Zitate

Benjamin Disraeli Foto

„Nein, besser nicht. Sie wird mich nur bitten, Albert eine Nachricht zu bringen.“

—  Benjamin Disraeli britischer Premierminister und Romanschriftsteller 1804 - 1881

Letzte Worte, 19. April 1881; er lehnte ein Angebot der Königin Viktoria ab, ihn zu besuchen; gemeint war Viktorias verstorbener Mann Albert von Sachsen-Coburg und Gotha
Original engl.: "No, it is better not. She will only ask me to take a message to Albert." - Fred R. Shapiro: The Yale book of quotations, Yale University Press 2006, Seite 208, zitiert nach Robert Blake: Disraeli, 1966

William James Durant Foto
David Benioff Foto
Samuel Beckett Foto

„Bah, die neuesten Nachrichten, die neuesten Nachrichten sind nicht die letzten.“

—  Samuel Beckett irischer Schriftsteller, Literaturnobelpreisträger 1906 - 1989

Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord Foto

„Das ist kein Ereignis, sondern bloß eine Neuigkeit.“

—  Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord französischer Diplomat 1754 - 1838

auf die Meldung vom Tod Napoleons. Wilms: Talleyrand. Virtuose der Macht, S. 284.
Zugeschrieben

Edward Bernays Foto
Oswald Spengler Foto

„Seele ist ein Ereignis, ein Geschehen, kein Ding!“

—  Oswald Spengler deutscher Geschichtsphilosoph und Kulturhistoriker 1880 - 1936

Urfragen. Fragmente aus dem Nachlass

Francis Ford Coppola Foto
Platón Foto

„Die Weisen wollen immer bei dem sein, der besser ist als er.“

—  Platón antiker griechischer Philosoph -427 - -347 v.Chr

Anne Frank Foto
Paulo Coelho Foto
Carl Friedrich Von Weizsäcker Foto

„Technik ist Mittel zu Zwecken, nicht Selbstzweck“

—  Carl Friedrich Von Weizsäcker deutscher Physiker und Philosoph (1912-2007) 1912 - 2007

Der Garten des Menschlichen, Beiträge zur geschichtlichen Anthropologie 1984, S. 104

José Ortega Y Gasset Foto

„Technik ist die Anstrengung, Anstrengungen zu ersparen.“

—  José Ortega Y Gasset spanischer Philosoph, Soziologe und Essayist 1883 - 1955

Betrachtungen über die Technik, 1949

Claude Monet Foto

„Techniken verändern, die Kunst bleibt dieselbe.“

—  Claude Monet französischer Maler des Impressionismus 1840 - 1926

Helmut Seethaler Foto

„Nachrichten gibt es immer mehr, aber sie richten sich nur nach denen, die sie auswählen (lassen). Je mehr Nachrichten über Unwichtiges, umso mehr bleibt Wichtiges verborgen. Weltweit wird Millionen täglich zur selben Zeit für Millionen gleich Wichtiges verschwiegen.“

—  Helmut Seethaler österreichischer Schriftsteller 1953

zitiert in: Alexander Glück: "Ein Poet an der Wäscheleine. Helmut Seethaler und die Literaturform des Zettelgedichtes.", Wiener Zeitung, 21. August 1998, wienerzeitung.at http://www.wienerzeitung.at/Desktopdefault.aspx?TabID=3946&Alias=wzo&lexikon=Literatur&letter=L&cob=7372 14. Januar 2007

Carlos Slim Helú Foto
Mutter Teresa Foto

„Ich habe immer gesagt, wir sollten einem Hindu helfen, ein besserer Hindu zu werden, einem Muslim ein besserer Muslim zu werden und einem Katholiken, ein besserer Katholik zu werden“

—  Mutter Teresa katholische Selige, Ordensschwester und Missionarin 1910 - 1997

Die Liebe bleibt. Das Leben der Mutter Teresa. Verlag Herder GmbH, 2016, ISBN 3-451-81007-7. S. 35
Original engl.: "I've always said we should help a Hindu become a better Hindu, a Muslim become a better Muslim, a Catholic become a better Catholic." Quelle: A Simple Path, Ballantine Books, 1995. ISBN 0-345-40571-4. S. 31

Michael Walzer Foto

„Als Kind habe ich anhand der Nachrichten vom Krieg lesen gelernt.“

—  Michael Walzer US-amerikanischer Sozialphilosoph und Intellektueller 1935

zitiert auf www.zeit.de http://www.zeit.de/2003/11/Walzer_11?page=2, Teil 2

Helmut Thoma Foto

„Die ist eines der Phänomene der deutschen Fernsehlandschaft. Die könnten die Nachrichten in Latein verlesen mit zwei brennenden Kerzen, und die Sendung hätte immer noch gute Ratings.“

—  Helmut Thoma österreichischer Manager und Pressesprecher 1939

über die Tagesschau, Gespräch in DER SPIEGEL 41/1992, spiegel.de http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13679256.html. zitiert in per voi - Eine Zeitschrift für DeutschlehrerInnen in Italien, September bis Dezember 2005, Schwerpunktthema: Medienlandschaft Deutschland, Goethe-Institut Italien, S. 8, goethe.de http://www.goethe.de/ins/it/pro/pervoi/PerVoi17.pdf

Ähnliche Themen