„Das kommt darauf an, was die Bedeutung des Wortes 'ist' ist.“

—  Bill Clinton, 1998 auf die Frage, ob er über seine Affäre mit Monica Lewinsky gelogen habe, Spiegel Online, 28. Januar 2008
Bill Clinton Foto
Bill Clinton3
42. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika 1946
Werbung

Ähnliche Zitate

Georg Christoph Lichtenberg Foto

„Es war ihm unmöglich, die Wörter nicht in dem Besitz ihrer Bedeutung zu stören.“

—  Georg Christoph Lichtenberg deutscher Naturforscher und Schriftsteller 1742 - 1799
Sudelbücher Heft C (158)

Werbung
Friedrich Schiller Foto

„Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“

—  Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805
Briefe über die ästhetische Erziehung des Menschen (1795), 15. Brief

Arno Schmidt Foto

„Im ganzen Buch kommt nicht einmal das Wort Corned Beef vor.“

—  Arno Schmidt deutscher Schriftsteller und Autor von Zettel’s Traum 1914 - 1979

Ansel Adams Foto
Asfa-Wossen Asserate Foto
Terry Pratchett Foto
Werbung
Günther Beckstein Foto
Rita Hayworth Foto
Romano Guardini Foto
Werbung
Andy Warhol Foto

„Ich fürchte, wenn Sie etwas zu lange ansehen, wird es seine Bedeutung verlieren.“

—  Andy Warhol amerikanischer Grafiker, Künstler, Filmemacher und Verleger 1928 - 1987

Gottlob Frege Foto
Franz-Josef Strauß Foto

„Sicher ist ihnen das Wort Schumpeters bekannt, dass sich eher ein Mops einen Wurstvorrat halten kann, als dass ein Parlament darauf verzichtet, vorhandenes Geld auszugeben!“

—  Franz-Josef Strauß deutscher Politiker (CSU), MdL, MdB, MdEP 1915 - 1988
Vollversammlung des Deutschen Industrie- und Handelstages am 15. Februar 1967

Folgend