„Alle Charaktere sind aus denselben Elementen zusammengesetzt; nur die Proportionen machen den Unterschied aus.“

Das grüne Heft

Letzte Aktualisierung 21. Mai 2020. Geschichte
Théodore Jouffroy Foto
Théodore Jouffroy23
Publizist und Philosoph 1796 - 1842

Ähnliche Zitate

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Ein Unterschied, der dem Verstand nichts gibt, ist kein Unterschied.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832

Maximen und Reflexionen
Theoretische Schriften, Maximen und Reflexionen (1833), Sonstiges alphabetisch geordnet

Kai-Uwe von Hassel Foto

„Nicht Politik verdirbt den Charakter, sondern schlechte Charaktere haben die Politik verdorben.“

—  Kai-Uwe von Hassel deutscher Politiker (CDU), MdL, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, MdB, MdEP 1913 - 1997

über zu viele Berufspolitiker und deren mangelndes Format; Der Spiegel: GESTORBEN Kai-Uwe von Hassel http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8716762.html, Heftausgabe vom 12. Mai 1997
Zugeschrieben

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Der umgang mit frauen ist das element guter sitten.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832

Maxims and Reflections (1833)

Arno Schmidt Foto

„Die Politik verdirbt den Charakter.“

—  Eugen Sierke Kulturhistoriker und Zeitungsredakteur 1845 - 1925

in einem im September 1881 gedruckten Prospekt, als Werbung für das im Jänner 1882 erstmals erschienene Blatt mit dem Titel: 'Für die Gebildeten aller Stände', Untertitel 'Eine Zeitung für Nichtpolitiker', herausgegeben von Friedrich Bodenstedt, zitiert in Georg Büchmann: Geflügelte Worte, Ullstein Verlag 1986, ISBN 3-550-08521-4, S. 383

Kim Petras Foto

„Ich habe mir einen Superhelden-Charakter aufgebaut.“

—  Kim Petras deutsche Sängerin 1992

https://www.sueddeutsche.de/kultur/kim-petras-pop-paris-hilton-transsexualitaet-popstars-1.4798129

„Glücklich sein heißt einen guten Charakter haben.“

—  Marc Aurel 121 - 180

Selbstbetrachtungen VII, 17 (nach Übersetzung von F. C. Schneider)

Luc de Clapiers de Vauvenargues Foto

„Die Grundsätze der Menschen offenbaren ihren Charakter.“

—  Luc de Clapiers de Vauvenargues französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller 1715 - 1747

Reflexionen und Maximen, Maxime 107
Original franz.: "Les maximes des hommes décèlent leur cœur."

Diese Übersetzung wartet auf eine Überprüfung. Ist es korrekt?
Walt Disney Foto
Nicolas Chamfort Foto

„Kräftige Charaktere ruhen sich in Extremen aus.“

—  Nicolas Chamfort französischer Schriftsteller 1741 - 1794

Citát „Wer keinen Charakter hat, ist kein Mensch; er ist nur eine Sache.“
Nicolas Chamfort Foto

„Wer keinen Charakter hat, ist kein Mensch; er ist nur eine Sache.“

—  Nicolas Chamfort französischer Schriftsteller 1741 - 1794

frz. «Quiconque n'a pas de caractère n'est pas un homme, c'est une chose.»
Aus Maximes et Pensées, Caractères et Anecdotes (dt. Maximen und Gedanken), Vom Menschen zur Menschheit

Novalis Foto

„Ein Charakter ist ein vollkommen gebildeter Willen.“

—  Novalis deutscher Dichter der Frühromantik 1772 - 1801

Neue Fragmente, 2076
Andere, Mathematische Fragmente, Neue Fragmente, Physicalische Fragmente, Teplitzer Fragmente

Marcus Aurelius Foto

„Glücklich sein heißt einen guten Charakter haben.“

—  Marcus Aurelius, buch Selbstbetrachtungen

Selbstbetrachtungen VII, 17 (nach Übersetzung von F. C. Schneider)
Selbstbetrachtungen

Henry David Thoreau Foto

„Träume sind die Prüfsteine unserer Charaktere.“

—  Henry David Thoreau US-amerikanischer Schriftsteller und Philosoph (1817-1862) 1817 - 1862

Jane Goodall Foto
Mark Twain Foto

„Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen ist derselbe Unterschied wie zwischen dem Blitz und dem Glühwürmchen.“

—  Mark Twain US-amerikanischer Schriftsteller 1835 - 1910

Brief an George Bainton vom 15. Oktober 1888; veröffentlicht in "The Art of Authorship" von George Bainton
Original engl.: "The difference between the almost right word and the right word is the difference between the lightning-bug and the lightning."
Briefe

Nicolas Chamfort Foto

„Man muss verstehen, die Dummheiten zu begehen, die unser Charakter von uns verlangt.“

—  Nicolas Chamfort französischer Schriftsteller 1741 - 1794

frz. «Il faut savoir faire les sottises que nous demande notre caractère.»
Aus Maximes et Pensées, Caractères et Anecdotes (dt. Maximen und Gedanken), Vom Menschen zur Menschheit

Alfred Hitchcock Foto

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“