„Der Staat kann nicht blos Form sein; bloße Formen giebt es gar nicht.“

Die Gesellschaftswissenschaft: ein kritischer Versuch. Leipzig: Hirzel, 1859, S. 74

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 21. Mai 2020. Geschichte
Themen
staat, form
Heinrich von Treitschke Foto
Heinrich von Treitschke9
deutscher Historiker, politischer Publizist und Politiker (… 1834 - 1896

Ähnliche Zitate

Friedrich Engels Foto
Kurt Schwitters Foto

„Kunst ist Form. Formen heißt entformeln.“

—  Kurt Schwitters deutscher Maler, Werbegrafiker und Universalkünstler des Dadaismus 1887 - 1948

Das Literarische Werk, Bd. 5:

Arnold Mendelssohn Foto

„Was man freie Form in der Musik nennt, ist meist: nicht gekonnte Form.“

—  Arnold Mendelssohn deutscher Komponist und Musikpädagoge 1855 - 1933

Gott, Welt und Kunst. Aufzeichnungen

Val McDermid Foto

„Sarkasmus ist die niedrigste Form des Witzes, aber die höchste Form der Intelligenz.“

—  Val McDermid, buch Ein Ort für die Ewigkeit

Ein Ort für die Ewigkeit. Aus dem Englischen von Doris Styron. München, 2001. ISBN 3-426-61911-3

Khalil Gibran Foto
Wilhelm Liebknecht Foto

„Der demokratische Staat ist die einzig mögliche Form der sozialistisch organisierten Gesellschaft.“

—  Wilhelm Liebknecht Deutscher sozialistischer Politiker 1826 - 1900

Über die politische Stellung der Sozialdemokratie, insbesondere mit Bezug auf den Norddeutschen „Reichstag“ (1869). In: Kleine politische Schriften, Frankfurt/M. 1976, S. 14 ff. marxists.org http://www.marxists.org/deutsch/archiv/liebknechtw/1869/05/01.htm

Clive Staples Lewis Foto

„Nichts ist noch in seiner wahren Form.“

—  Clive Staples Lewis irischer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler 1898 - 1963

Heinz Bienefeld Foto

„Form ist alles, Funktion ist nichts.“

—  Heinz Bienefeld deutscher Architekt 1926 - 1995

in seinem Notizheft, 28. April 1999, welt.de http://www.welt.de/print-welt/article570694/Form_ist_alles_Funktion_ist_nichts.html

Heinrich Böll Foto

„Höflichkeit ist doch die sicherste Form der Verachtung«.“

—  Heinrich Böll deutscher Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger 1917 - 1985

Billard um halbzehn. Köln und Berlin: Kiepenheuer & Witsch, 1959. S. 229

Wilhelm Busch Foto

„Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908

Citát „Traurigkeit ist fast nichts anderes als eine Form von Müdigkeit.“
André Gide Foto

„Traurigkeit ist fast nichts anderes als eine Form von Müdigkeit.“

—  André Gide französischer Schriftsteller; Literaturnobelpreisträger 1947 1869 - 1951

Wassily Kandinsky Foto

„Die Notwendigkeit schafft die Form.“

—  Wassily Kandinsky russischer Maler und Graphiker 1866 - 1944

Georg Kaiser Foto

„Sein Denken formen - das allein ist Glück.“

—  Georg Kaiser deutscher Schriftsteller 1878 - 1945

Werke, Band 4, Hrsg. W. Huder, Propyläen Verlag, Berlin 1970, S. 635, books.google.de https://books.google.de/books?id=tU8tAAAAIAAJ&q=%22Sein+Denken+formen+-+das+allein+ist+Gl%C3%BCck.%22

Robert Musil Foto
Søren Kierkegaard Foto

„Die häufigste Form der Verzweiflung ist, nicht zu sein, wer du bist.“

—  Søren Kierkegaard dänischer Philosoph, Essayist, Theologe und religiöser Schriftsteller 1813 - 1855

August Macke Foto

„Wie der Mensch, so wandeln sich auch seine Formen. // Das Verhältnis der vielen Formen untereinander läßt uns die einzelne Form erkennen. […] Das Formlose, das Unendliche, die Null bleibt unfaßbar. Gott bleibt unfaßbar.“

—  August Macke deutscher Maler des Expressionismus, Mitglied der Gruppe "Der Blaue Reiter" 1887 - 1914

Die Masken. In: Der Sturm, Halbmonatsschrift für Kultur und die Künste, Hrsg. Herwarth Walden, Fünfter Jahrgang 1915, Nummer 23/24, UB Heidelberg https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/sturm1914_1915/0159

„Erziehung in jeder Form ist Kindesmißhandlung.“

—  Ekkehard von Braunmühl deutscher freier Publizist und Kinderrechtler 1940

Antipädagogik
Antipädagogik

Bastian Pastewka Foto

„Alltag ist eine brutal offene Form.“

—  Bastian Pastewka deutscher Komödiant und Schauspieler 1972

https://www.spiegel.de/kultur/tv/bastian-pastewka-ueber-pastewka-alltag-ist-eine-brutal-offene-form-a-b95a92b3-e74c-41ce-8ebc-2e8c4d0b2702

Leo Tolstoi Foto

„Wo Inhalt ist, fügen sich die Formen von selbst.“

—  Leo Tolstoi, buch Auferstehung

Tagebücher, 1896
Auferstehung, Tagebücher (1852-1910)

„Die Beständigkeit ist oft nur eine Form der Ohnmacht.“

—  Théodore Jouffroy Publizist und Philosoph 1796 - 1842

Das grüne Heft

Ähnliche Themen