„Ich habe immer schon die linken Entschuldigungen für Terrorismus kritisiert, diese naive Idee, das sei der Aufstand der Unterdrückten dieser Erde.“

zitiert auf www.zeit.de http://www.zeit.de/2003/11/Walzer_11?page=3, Teil 3

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 21. Mai 2020. Geschichte
Michael Walzer Foto
Michael Walzer3
US-amerikanischer Sozialphilosoph und Intellektueller 1935

Ähnliche Zitate

Margot Käßmann Foto

„Ich habe schon in meiner Neujahrspredigt gesagt, dass ich nicht naiv bin.“

—  Margot Käßmann deutsche Bischöfin der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers 1958

auf die Frage, ob es nicht naiv sei zu glauben, Konflikte (hier konkret: der Bundeswehreinsatz in Afghanistan) seien auch mit friedlicheren Formen lösbar; Bild, 4. Januar 2010 http://www.bild.de/BILD/politik/2010/01/04/bischoefin-margot-kaessmann/darf-sie-den-einsatz-unserer-soldaten-so-verurteilen.html

Peter Ustinov Foto

„[…] der Terrorismus ist ein Krieg der Armen und der Krieg ist der Terrorismus der Reichen. Der Krieg ist kein Mittel im Kampf gegen den Terrorismus.“

—  Peter Ustinov britischer Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur 1921 - 2004

Im Interview mit Bettina Krohn: "Der Krieg ist der Terrorismus der Reichen", welt.de/print 22. April 2003 https://www.welt.de/print-welt/article689952/Der-Krieg-ist-der-Terrorismus-der-Reichen.html

Daniel Kehlmann Foto
Peter Ustinov Foto

„Terrorismus ist der Krieg der Armen und der Krieg ist der Terrorismus der Reichen.“

—  Peter Ustinov britischer Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur 1921 - 2004

Verkürztes Zitat aus Achtung! Vorurteile, 2003, S. 270. Wortlaut: "Der Terrorismus, der im furchtbaren 11. September kulminierte, ist ein Krieg der Armen gegen die Reichen. Der Krieg ist ein Terrorismus der Reichen gegen die Armen." Amazon. de

Ernst Toller Foto

„Das Reich des Friedens wollen wir zur Erde tragen, // Den Unterdrückten aller Länder Freiheit bringen - // Wir müssen um das Sakrament der Erde ringen!“

—  Ernst Toller deutscher Schriftsteller und Politiker 1893 - 1939

Unser Weg. In: Gedichte der Gefangenen, Kurt Wolff Verlag, München 1921, S. 30,

Noam Chomsky Foto
Lothar von Trotha Foto

„Dieser Aufstand ist und bleibt der Anfang eines Rassenkampfes.“

—  Lothar von Trotha preußischer Offizier, zuletzt General der Infanterie 1848 - 1920

In einem Brief an Generalstabschef Graf von Schlieffen, 5. Oktober 1904, in Michael Behnen: Quellen zur deutschen Aussenpolitik im Zeitalter des Imperialismus 1890-1911, Darmstadt 1977, S. 292 f

Jean Ziegler Foto

„Ich liefere Waffen für den Aufstand des Gewissens.“

—  Jean Ziegler Schweizer Soziologe, Politiker und Sachbuch- und Romanautor 1934

Paula Modersohn-Becker Foto

„Belohnt und bestraft werden wir für alles schon auf Erden.“

—  Paula Modersohn-Becker deutsche Malerin des Expressionismus 1876 - 1907

Briefe (an die Schwester, 18. November 1906)

Gregor Gysi Foto

„Ein Linker muss nicht arm sein, ein Linker muss gegen Armut sein.“

—  Gregor Gysi deutscher Rechtsanwalt, Politiker (PDS, Die Linke), MdV, MdB 1948

Gegen den Vorwurf, Oskar Lafontaine sei ein "Luxus-Linker", zitiert auf taz.de http://www.taz.de/index.php?id=archivseite&dig=2005/09/06/a0142, 6.9.2005

Robin Williams Foto

„Entschuldigung, wenn Sie recht hätten, würde ich Ihnen zustimmen.“

—  Robin Williams US-amerikanischer Schauspieler und Komiker 1951 - 2014

Marie Curie Foto
Robert Walser Foto
Carlos Ruiz Zafón Foto
Kakashi Hatake Foto
Zygmunt Bauman Foto
Helmut Schmidt Foto

„Der eine ist links, der andere ist rechts. Aber vergleichbare Populisten sind Lafontaine und Le Pen schon.“

—  Helmut Schmidt Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1918 - 2015

Im Interview mit Kai Diekmann, Walter Mayer und Hans-Jörg Vehlewald Bild am Sonntag 15. September 2008 http://www.bild.de/news/politik/schmidt/haben-sie-mitleid-mit-kurt-beck-teil-2-5809086.bild.html

Woody Allen Foto

„Wenn Gott existiert, dann hoffe ich, er hat eine gute Entschuldigung.“

—  Woody Allen US-amerikanischer Komiker, Filmregisseur, Autor und Schauspieler 1935

Aristoteles Foto

Ähnliche Themen