„Liebe, Arbeit und Wissen sind die Quellen unseres Daseins. Sie sollen es auch regieren.“

—  Wilhelm Reich, buch Die Sexualität im Kulturkampf, Motto auf dem Vorsatzblatt der meisten deutschen Ausgaben von Reichs Büchern, die 1966 und später erschienen, zitiert in "Die Sexuelle Revolution". Fischer Taschenbuch, Frankfurt/M 1999, 15. Auflage, ISBN 3-596-26749-8, S. 7, erstmals veröffentlicht in "Die Funktion des Orgasmus" 1927
Wilhelm Reich Foto
Wilhelm Reich6
österreichisch-US-amerikanischer Psychiater, Psychoanalytik… 1897 - 1957

Ähnliche Zitate

Ludwig XIV. von Frankreich Foto

„Man muss hart arbeiten, um zu regieren.“

—  Ludwig XIV. von Frankreich König von Frankreich und Navarra 1643-1715 1638 - 1715
Memoiren

Khalil Gibran Foto
Carl Hilty Foto

„Die Arbeit ist eine Quelle der Gesundheit.“

—  Carl Hilty Schweizer Staatsrechtler 1833 - 1909
Briefe

Alexis De Tocqueville Foto

„Es ist wirklich schwer einzusehen, wie Menschen, die der Gewohnheit, sich selbst zu regieren, vollständig entsagt haben, im stande sein könnten, diejenigen gut auszuwählen, die sie regieren sollen.“

—  Alexis De Tocqueville französischer Publizist und Politiker 1805 - 1859
Über die die Demokratie in Amerika, Bd. 2, Über die Demokratie in Amerika, Bd. 2, S. 209, (Fischer TB, 1956)

Bodo Kirchhoff Foto
Marilyn Monroe Foto
Franz Schmidberger Foto
Christian Lindner Foto

„Es ist besser, nicht zu regieren, als falsch zu regieren.“

—  Christian Lindner deutscher Politiker und Bundesvorsitzender (FDP), MdB 1979
Zeit: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-11/christian-lindner-sondierung-jamaika-abbruch-fdp Lindner zum Abbruch der Jamaika-Koalitionsverhandlungen am 20. November 2017

Peter Drucker Foto
Ernst Jünger Foto
Silvio Gesell Foto

„Denn die Arbeit ist die einzige Waffe des gesitteten Menschen in seinem «Kampfe ums Dasein».“

—  Silvio Gesell, buch Die Natürliche Wirtschaftsordnung
Die Natürliche Wirtschaftsordnung, Vorwort zur 3. Auflage, gutenberg.spiegel.de http://gutenberg.spiegel.de/buch/die-nat-7298/2

Platón Foto

„Die größte Strafe aber ist, von Schlechteren regiert zu werden, wenn einer nicht selbst regieren will; und aus Furcht vor dieser scheinen mir die Rechtschaffenen zu regieren, wenn sie regieren.“

—  Platón antiker griechischer Philosoph -427 - -347 v.Chr
Politeia I 347c, Übersetzung Friedrich Schleiermacher 1828 S. 107 books.google http://books.google.de/books?id=ap0-AAAAcAAJ&pg=PA107 "τῆς δὲ ζημίας μεγίστη τὸ ὑπὸ πονηροτέρου ἄρχεσθαι, ἐὰν μὴ αὐτὸς ἐθέλῃ ἄρχειν: ἣν δείσαντές μοι φαίνονται ἄρχειν, ὅταν ἄρχωσιν, οἱ ἐπιεικεῖς," - Platonis Opera, ed. John Burnet (1903) perseus.tufts.edu http://www.perseus.tufts.edu/hopper/text?doc=Perseus%3Atext%3A1999.01.0167%3Abook%3D1%3Asection%3D347c Meist zitiert als: "Diejenigen, die zu klug sind, sich in der Politik zu engagieren, werden dadurch bestraft, dass sie von Leuten regiert werden, die dümmer sind als sie selbst." - Siehe Peer Steinbrück#2003.

Chuck Palahniuk Foto
Paracelsus Foto
Massimo Vignelli Foto

„Kreativität braucht Wissen, um am besten arbeiten zu können.“

—  Massimo Vignelli italienischer Grafikdesigner, Industriedesigner und Architekt 1931 - 2014

Emily Dickinson Foto
Eduardo Mendoza Garriga Foto
Sean Penn Foto
Peter Drucker Foto
José Luis Sampedro Foto

„Sie regieren uns durch Angst.“

—  José Luis Sampedro spanischer Wirtschaftswissenschaftler, Humanist und Schriftsteller 1917 - 2013

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“

x