„Schauet aber, wie groß ist der, dem auch Abraham, der Patriarch, den Zehnten gibt von der eroberten Beute!“

—  Abraham

Hebräer 7,4LUT1912) EU

Letzte Aktualisierung 3. Juni 2021. Geschichte
Abraham Foto
Abraham10
Stammvater der Israeliten -1813 - -1638 v.Chr

Ähnliche Zitate

George Carlin Foto
Karl Julius Weber Foto
Friedrich von Matthisson Foto

„Worte sind Beute des Sturms.“

—  Friedrich von Matthisson, Stummes Dulden

Stummes Dulden. In: Sämmtliche Werke, Zweyter Band, Gedichte, Zweyter Theil, in Commission bey Cath. Gräffer und Härter, Wien 1814, S. 81,

Norman Mailer Foto

„Seit meinem zehnten Lebensjahr bin ich besessen von Adolf Hitler.“

—  Norman Mailer US-amerikanischer Schriftsteller 1923 - 2007

auf Fragen von Karin Davison. Übersetzung und Dramatisierung des Interviews: Wieland Freund. welt.de http://www.welt.de/print-welt/article711456/Norman_Mailer_Sex-Szenen_muessen_rau_sein.html 27. Jan. 2007

„Studentinnen, die bis zum zehnten Semester noch keinen Doktor geangelt haben, müssen ihn selber machen.“

—  Markus M. Ronner Schweizer Theologe, Publizist und Journalist 1938 - 2022

Markus M. Ronner Zitate-Lexikon
Zitate-Lexikon

Pablo Neruda Foto
Carmen Sylva Foto

„Der Aphorismus ist wie die Biene: mit Beute beladen und mit einem Stachel versehen.“

—  Carmen Sylva deutsche Adlige, Königin von Rumänien und Schriftstellerin 1843 - 1916

Vom Amboß, 2. Auflage, Verlag von Emil Strauß, Bonn 1890, S. 82 https://commons.wikimedia.org/w/index.php?title=File%3AVom_Amboss.djvu&page=87

John Ruskin Foto

„Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden gerechte Beute solcher Machenschaften.“

—  John Ruskin englischer Schriftsteller, Maler, Kunsthistoriker und Sozialphilosoph 1819 - 1900

zitiert z. B. bei forbriger.com http://www.forbriger.com/html/ruskin.pdf
Original engl.: There is hardly anything in the world that someone cannot make a little worse and sell a little cheaper, and the people who consider price alone are that person's lawful prey.) - Untersuchung des Zitats von Prof. George P. Landow, Brown University, USA: victorianweb.org http://www.victorianweb.org/authors/ruskin/quotation.html (Stand 07/07
Fälschlich zugeschrieben

Friedrich Nietzsche Foto
Franklin Delano Roosevelt Foto
Friedrich Schiller Foto

„Ihm gehört das Weite // Was sein Pfeil erreicht, // Das ist seine Beute, // Was da kreucht und fleugt.“

—  Friedrich Schiller, Wilhelm Tell

Wilhelm Tell, III, 1 / Walther, S. 103
Wilhelm Tell (1804)

Leo Tolstoi Foto
Georg Forster Foto

„Der Sklav seiner Bedürfnisse ist die Beute aller die ihn umgehen; er schleppt eine Kette, an der man ihn leiten kann, wohin man will.“

—  Georg Forster deutscher Naturforscher, Ethnologe, Reiseschriftsteller, Journalist, Essayist und Revolutionär 1754 - 1794

Über die Beziehung der Staatskunst auf das Glück der Menschheit. Aus: Werke, Band 3, Leipzig: Insel, [1971]. S. 719 http://www.zeno.org/Literatur/M/Forster,+Georg/Essays+und+Reden/%C3%9Cber+die+Beziehung+der+Staatskunst+auf+das+Gl%C3%BCck+der+Menschheit

Elbert Hubbard Foto
Peter Scholl-Latour Foto
Juvenal Foto

„Die (große) Anzahl gibt Schutz.“

—  Juvenal römischer Satirendichter 50

Satiren II, 46
Original lat.: "defendit numerus"

Friedrich Hölderlin Foto
Epikur Foto
Nicolas Chamfort Foto

„Es gibt eine Schwermut, die gehört der Größe des Geistes zu.“

—  Nicolas Chamfort französischer Schriftsteller 1741 - 1794

frz. «Il y a une mélancolie qui tient à la grandeur de l'esprit.»
Aus Maximes et Pensées, Caractères et Anecdotes (dt. Maximen und Gedanken), Der Weg des Lebens

Ähnliche Themen