„Fordere und erwarte wenig von den Menschen; fordere und erwarte viel von dir.“

—  Friedrich Maximilian Klinger, Geschichte Raphaels de Aquillas. Werke, Band 4, Leipzig: Fleischer. 1832. S. 45. Google Books
Friedrich Maximilian Klinger Foto
Friedrich Maximilian Klinger7
deutscher Dichter, russischer General 1752 - 1831
Werbung

Ähnliche Zitate

Franz Kafka Foto
Carl von Clausewitz Foto
Werbung
 Heraklit Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Verschwiegenheit fordern, ist nicht das Mittel, sie zu erlangen.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Wilhelm Meisters Wanderjahre I

Franz-Josef Strauß Foto

„Ich bin ein Deutschnationaler und fordere bedingungslosen Gehorsam.“

—  Franz-Josef Strauß deutscher Politiker (CSU), MdL, MdB, MdEP 1915 - 1988
DER SPIEGEL, 30. November 1970

Søren Kierkegaard Foto

„Die Menschen fordern Redefreiheit als Ausgleich für die Gedankenfreiheit, die sie selten nutzen.“

—  Søren Kierkegaard dänischer Philosoph, Essayist, Theologe und religiöser Schriftsteller 1813 - 1855

Luc de Clapiers de Vauvenargues Foto

„Wir sollten vom Menschen, wie vom Wetter, das Beste und das Schlechteste erwarten.“

—  Luc de Clapiers de Vauvenargues französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller 1715 - 1747
Reflexionen und Maximen, Maxime 102 [ŒdV, S. 383]

Walt Whitman Foto
Guido Westerwelle Foto

„Statt der Kohle sollten wir Kinder fördern.“

—  Guido Westerwelle deutscher Politiker, Bundesvorsitzender der FDP 1961 - 2016
Interview in DIE WELT, 24. Januar 2005

Margaret Thatcher Foto

„Wir fordern einen Großteil unseres Geldes zurück.“

—  Margaret Thatcher Premierministerin des Vereinigten Königreichs 1925 - 2013

John Locke Foto

„Gut zu handeln ist schwer, Gutes zu fordern ist leicht.“

—  Lü Bu We chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph -291
Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 262

Gerhard Schröder Foto

„Wir werden Leistungen des Staates kürzen, Eigenverantwortung fördern und mehr Eigenleistung von jedem Einzelen abfordern müssen.“

—  Gerhard Schröder Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1944
Regierungserklärung am 14. März 2003, zitiert in Kölner Stadtanzeiger, 13. März 2008, ksta. de

Carl von Clausewitz Foto

„Meditation kann Wahrnehmung und Gefühle „deautomatisieren“ und so die intensive Erfahrung der Gegenwart fördern.“

—  Bärbel Mohr deutsche Autorin 1964 - 2010
Reklamationen beim Universum. Nachhilfe in Wunscherfüllung, Omega-Verlag, Aachen 2001, ISBN 3-930243-24-5, S. 59

Antje Vollmer Foto