„Ich schwöre beim Herrn // Ich verstehe immer noch nicht // Warum Demokratie alle einschließt // Außer mir.“

The Black Man Speaks, Jim Crow's Last Stand, 1943

Letzte Aktualisierung 23. April 2021. Geschichte
Langston Hughes Foto
Langston Hughes6
US-amerikanischer Schriftsteller 1902 - 1967

Ähnliche Zitate

Citát „Aber warum muss man immer verstehen wollen, dass etwas so ist, wie es ist?“
Paulo Coelho Foto
Pablo Picasso Foto
Lenny Bruce Foto
Kurt Huber Foto

„Ich bin ein Gegner der Demokratie, wenn ich mich jetzt zu den Grundfragen meiner politischen Einstellung äußern soll.“

—  Kurt Huber deutscher Volksliedforscher, Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Volksliedforscher, Mitglied der W… 1893 - 1943

Verhörprotokoll, 16. April 1943; weisse-rose-studien.de http://www.weisse-rose-studien.de/48045.html

Paulo Coelho Foto
M. C. Escher Foto
Ernst Jünger Foto
Oscar Wilde Foto
John Cage Foto

„Warum Vögel den Menschen nie verstehen werden? Körner im Winter - Vogelscheuchen im Sommer.“

—  Markus M. Ronner Schweizer Theologe, Publizist und Journalist 1938

Der treffende Geistesblitz
Der treffende Geistesblitz

Salvador Dalí Foto
Robin Williams Foto
Cícero Foto

„Wenn es erlaubt ist, freue ich mich über die Wiedergewinnung der Freiheit; wenn nicht, was hat mir dieser Wechsel des Herrn gebracht, außer der Freude, als ich das gerechte Ende eines Tyrannen vor Augen hatte?“

—  Cícero, Epistulae ad Atticum

Über den Tod Caesars; Ad Atticum (Briefe an Atticus) XIV, XIV, 4
Original lat.: "Si licuerit, libertatem esse reciperatam laetabor; si non licuerit, quid mihi attulerit ista domini mutatio praeter laetitiam quam oculis cepi iusto interitu tyranni?"
Sonstige

Simone de Beauvoir Foto
Morgan Freeman Foto

„Es ist die Verantwortung von allen, die in Freiheit leben, ihre Meinung zu äußern. Immer!“

—  Morgan Freeman US-amerikanischer Schauspieler und Oscar-Preisträger 1937

Stern Nr. 36/2008 vom 28. August 2008, S. 144

Günter Krings Foto
Stephen King Foto
Kurt Tucholský Foto

„Dies ist die wahrste aller Demokratien, die Demokratie des Todes.“

—  Kurt Tucholský deutscher Journalist und Schriftsteller (1890–1935) 1890 - 1935

"Befürchtung", in: "Die Weltbühne", 9. Juli 1929, S. 71
Die Weltbühne

Frank Zappa Foto

Ähnliche Themen