„Je planmäßiger der Mensch vorgeht, um so wirkungsvoller trifft ihn der Zufall.“

—  Friedrich Dürrenmatt, 21 Punkte zu den Physikern, Punkt 8 (geschrieben 1962); Werkausgabe Bd.7 (1998, S. 91 - Diogenes Verlag)
Friedrich Dürrenmatt Foto
Friedrich Dürrenmatt28
Schweizer Schriftsteller, Dramatiker und Maler 1921 - 1990
Werbung

Ähnliche Zitate

Friedrich Dürrenmatt Foto
William Shakespeare Foto
Werbung
Eugen Roth Foto

„Ein Mensch - das trifft man gar nicht selten - // der selbst nichts gilt, lässt auch nichts gelten.“

—  Eugen Roth deutscher Lyriker und populärer Dichter 1895 - 1976
Mensch und Unmensch. Sämtliche Werke. München Hanser 1977. S. 181

Helmut Thoma Foto
Friedrich Nietzsche Foto

„Die Leugner des Zufalls. - Kein Sieger glaubt an den Zufall.“

—  Friedrich Nietzsche deutscher Philosoph und klassischer Philologe 1844 - 1900
Aph. 258

Angelus Silesius Foto
Friedrich Schiller Foto
Citát „Je glücklicher die Menschen sein können, desto unglücklicher werden sie.“
Paulo Coelho Foto

„Je glücklicher die Menschen sein können, desto unglücklicher werden sie.“

—  Paulo Coelho brasilianischer Schriftsteller und Bestseller-Autor 1947
Veronika Decides to Die

Werbung
Ludwig Wittgenstein Foto
Louis Pasteur Foto

„Der Zufall begünstigt den vorbereiteten Geist.“

—  Louis Pasteur französischer Chemiker und Mikrobiologe 1822 - 1895

Anatole France Foto

„Der Zufall, schließlich, ist Gott.“

—  Anatole France französischer Schriftsteller 1844 - 1924
Der Garten des Epikur. Autorisierte Übersetzung von Olga Sigall. Verlag J. C. C. Bruns Minden/Westphalen. 1906. Seite 76

Elias Canetti Foto

„Vom Zufall des Gelesenen hängt es ab, was du bist.“

—  Elias Canetti deutschsprachiger Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger 1905 - 1994

Werbung
Neale Donald Walsch Foto

„Nichts in diesem Universum geschieht durch Zufall.“

—  Neale Donald Walsch US-amerikanischer Autor spiritueller Bücher 1943

Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Der Zufall ist die in Schleier gehüllte Notwendigkeit.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916
Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 4

Gerhard Uhlenbruck Foto
Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Je ungebildeter ein Mensch, desto schneller ist er mit einer Ausrede fertig.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916
Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 74

Folgend