„Wer das Böse nicht bestraft, befiehlt, dass es getan werde.“

—  Leonardo Da Vinci, Tagebücher und Aufzeichnungen
Themen
bücher, böse
Leonardo Da Vinci Foto
Leonardo Da Vinci16
italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechan... 1452 - 1519
Werbung

Ähnliche Zitate

Linus Torvalds Foto
Werbung
Michail Gorbatschow Foto

„Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.“

—  Michail Gorbatschow sowjetischer Politiker, Generalsekretär des ZK der KPdSU in der Sowjetunion (1985 1991) 1931

„Selbstsucht ist die Ursache des Bösen.“

—  John Knittel Schweizer Schriftsteller 1891 - 1970
Kapitän West

Ferdinand Raimund Foto

„Brüderlein fein, Brüderlein fein, musst mir ja nicht böse sein!“

—  Ferdinand Raimund österreichischer Dramatiker 1790 - 1836
Das Mädchen aus der Feenwelt oder Der Bauer als Millionär, II, 6, zitiert in Georg Büchmann: Geflügelte Worte, Ullstein Verlag 1986, ISBN 3-550-08521-4, S. 154

Isaac Bashevis Singer Foto

„Was die Moralisten das Böse nannten, war in Wirklichkeit die Lebensregel.“

—  Isaac Bashevis Singer polnisch-US-amerikanischer Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger 1978 1902 - 1991
Shosha

„Fremd und böse sind für mich noch immer ein und dasselbe.“

—  Marlen Haushofer Österreichische Schriftstellerin 1920 - 1970
Die Wand. 2. Auflage. [Hamburg & Düsseldorf]: Claassen, 1968. S. 251

Werbung
 Euripidés Foto

„Die Zeit entlarvt den Bösen.“

—  Euripidés klassischer griechischer Dichter -480 - -406 v.Chr
Hippolyt 428 / Phädra

Publilius Syrus Foto

„Die Furcht, nicht Güte bändigt einen Bösen.“

—  Publilius Syrus römischer Mimendichter 100
Sententiae M49, Übersetzung [Lautenbach] S. 349

Jean Jacques Rousseau Foto

„Vergiften die Bösen nicht ihr und unser Leben?“

—  Jean Jacques Rousseau französischsprachiger Schriftsteller 1712 - 1778
Émile

Bertolt Brecht Foto
Werbung
Chuck Palahniuk Foto
Franz Kafka Foto
Johann Geiler von Kaysersberg Foto
Friedrich Nietzsche Foto
Folgend