„Ethisch werden heißt, wahrhaft denkend werden.“

Kultur und Ethik. Olaus Petri Vorlesungen an der Universität Upsala. 7., unveränd. Aufl. München: Biederstein, 1948. S. 237

Letzte Aktualisierung 21. Mai 2020. Geschichte
Albert Schweitzer Foto
Albert Schweitzer25
elsässischer Arzt, Theologe, Musiker und Philosoph 1875 - 1965

Ähnliche Zitate

Ernest Hemingway Foto

„Alle denkenden Männer sind Atheisten.“

—  Ernest Hemingway US-amerikanischen Schriftsteller 1899 - 1961

Citát „Lyrik ist die Sprache des denkenden Herzens.“
Sunzi Foto

„Wahrhaft siegt, wer nicht kämpft.“

—  Sunzi chinesischer General und Militärstratege -543 - -495 v.Chr

Martin Buber Foto
Martin Buber Foto
Thomas Bernhard Foto

„Ab und zu hat der Denkende die Pflicht in das Weltgeschehen einzugreifen […]“

—  Thomas Bernhard, buch Vor dem Ruhestand

Vor dem Ruhestand, Thomas Bernhard Stücke 3, Suhrkamp Taschenbuch 1544, erste Auflage 1988 S. 70. ISBN 3-518-38044-3

Karlheinz Deschner Foto

„Denken überzeugt Denkende; darum überzeugt Denken selten.“

—  Karlheinz Deschner deutscher Schriftsteller und Religionskritiker 1924 - 2014

Nur Lebendiges schwimmt gegen den Strom, Aphorismen

„Die Grundsatzfrage lautet: Darf man ein ethisch wünschenswertes Ziel mit ethisch umstrittenen Methoden zu erreichen versuchen?“

—  Heinz Putzhammer deutscher Gewerkschafter 1941 - 2006

Heinz Putzhammer als Mitglied des Nationalen Ethikrats zur Frage des Imports embryonaler Stammzellen, in: einblick - gewerkschaftlicher Info-Service, 15/01, 10. September 2001

Karl Christian Ernst von Bentzel-Sternau Foto
Khalil Gibran Foto

„Wahrhaft gebt ihr erst, wenn ihr von euch selbst gebt.“

—  Khalil Gibran, buch Der Prophet

Der Prophet, S. 26, Neuübersetzung, Februar 2002, dtv München, ISBN 3-423-36261-8
Original engl.: "You give but little when you give of your possessions. It is when you give of yourself that you truly give." - The Prophet. p. 8 books.google http://books.google.de/books?id=UI_1yXftqsAC&pg=PA8

Baruch Spinoza Foto

„Nur freie Menschen sind einander wahrhaft dankbar.“

—  Baruch Spinoza niederländischer Philosoph des Rationalismus 1632 - 1677

Ethik, Buch IV, "Über die menschliche Knechtschaft oder die Macht der Affekte", Lehrsatz 71
Original lat.: "Soli homines liberi erga invicem gratissimi sunt."
Ethik, Buch IV, Über die menschliche Knechtschaft oder die Macht der Affekte

Albert Schweitzer Foto

„Alles Denken, das in die Tiefe geht, endet in ethischer Mystik.“

—  Albert Schweitzer elsässischer Arzt, Theologe, Musiker und Philosoph 1875 - 1965

Aus meinem Leben und Denken. Leipzig: Meiner, 1931. S. 174

John Steinbeck Foto
Peter Sodann Foto

„Ich bleibe lieber ein politisch denkender Schauspieler, als ein schauspielernder Politiker.“

—  Peter Sodann deutscher Schauspieler, Regisseur und Intendant 1936

Erklärung, warum er seine angekündigte Kandidatur für ein Bundestagsmandat zurückziehe, 6. Juli 2005, faz.net http://www.faz.net/s/Rub2F57D247920B402F987852124FCF8693/Doc~E2A53CC7FBEE54FE68AAD0FD3C83FD817~ATpl~Ecommon~Scontent.html, spiegel.de http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,364027,00.html; Anmerkung: Der MDR hatte angekündigt, gemäß ARD-Richtlinien bei einer erfolgreichen Kandidatur Sodanns keine „Tatort“-Episoden mit diesem mehr auszustrahlen

John Steinbeck Foto
Omar Khayyam Foto

„Wahrhaft Verliebten ist schön und häßlich gleich.“

—  Omar Khayyam persischer Mathematiker, Astronom, Philosoph und Dichter 1048 - 1131

Immanuel Kant Foto
Alfred Hugenberg Foto

„Derjenige ist wirklich und wahrhaft sozial, der Arbeit schafft.“

—  Alfred Hugenberg deutscher Montan-, Rüstungs- und Medienunternehmer, Politiker (DNVP), MdR 1865 - 1951

Rundfunkansprache zur Reichstagswahl 28.7.1932. Audio Deutsches Rundfunkarchiv auf https://www.dhm.de/lemo/jahreschronik/1932 ab min. 2:30

Pierre de Fermat Foto

„Ich habe hierfür einen wahrhaft wunderbaren Beweis, doch ist dieser Rand hier zu schmal, um ihn zu fassen.“

—  Pierre de Fermat französischer Mathematiker und Jurist 1601 - 1665

Randnotiz von 1637, die Generationen von Mathematikern beschäftigte, s. w:Großer fermatscher Satz#Ursprung.
Original lat.: "cuius rei demonstrationem mirabilem sane detexi hanc marginis exiguitas non caperet."

Max Scheler Foto

„nur der Liebende ist es, der an den Übeln und Schwächen des Geliebten wahrhaft leidet.“

—  Max Scheler deutscher Philosoph und Soziologe 1874 - 1928

Zur Rehabilitierung der Tugend, in: Abhandlungen und Aufsätze von Max Scheler, Erster Band, Verlag der Weissen Bücher, Leipzig 1915, S.20 Mitte, archive.org https://archive.org/stream/abhandlungenunda01sche#page/20/mode/2up

Ähnliche Themen