„Sag ihnen, mein Handwerk ist Wiedervergeltung - Rache ist mein Gewerbe.“

Die Räuber II, 3 / Karl, S. 107
Die Räuber (1781)

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 3. Juni 2021. Geschichte
Friedrich Schiller Foto
Friedrich Schiller328
deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805

Ähnliche Zitate

Friedrich Schiller Foto

„Böses Gewerbe bringt bösen Lohn.“

—  Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805

Jean de La Bruyere Foto

„Kein Handwerk ohne Lehrzeit.“

—  Jean de La Bruyere französischer Schriftsteller 1645 - 1696

Die Charaktere

„Unterscheidung: Handwerker, Kopfwerker, Bauchwerker.“

—  Emil Gött deutscher Schriftsteller 1864 - 1908

Im Selbstgespräch

Sully Prudhomme Foto

„Handwerk ist durch Gewohnheit erlangte Geschicklichkeit.“

—  Sully Prudhomme französischer Dichter 1839 - 1907

Intimes Tagebuch

Thomas Morus Foto

„Ein Gewerbe ist allen Männern und Frauen gemeinsam: der Ackerbau; den versteht jeder. Darin werden alle von Kindheit an unterwiesen.“

—  Thomas Morus, buch Utopia

Utopia. a.a.O., S. 69.
engl.: "Agriculture is that which is so universally understood among them that no person, either man or woman, is ignorant of it; they are instructed in it from their childhood, [...]" - http://en.wikisource.org/wiki/Utopia/Chapter_4

Simon Wiesenthal Foto

„Recht, nicht Rache.“

—  Simon Wiesenthal österreichischer Publizist, Schriftsteller und Leiter des jüdischen Dokumentationszentrums Wien 1908 - 2005

Titel seiner Lebenserinnerungen, Ullstein 1988

Geoffrey Chaucer Foto

„Das Leben so kurz, das Handwerk so lang zu lernen.“

—  Geoffrey Chaucer englischer Schriftsteller und Dichter 1343 - 1400

The Parliament of Fowls, 1382
Original engl.: "The lyf so short, the craft so longe to lerne."

Katharina II., die Große Foto

„Geschickte Ackerbauer und Handwerker sollen belohnt werden.“

—  Katharina II., die Große Kaiserin von Russland 1729 - 1796

Instruktion

Franz von Assisi Foto

„Derjenige, der mit seinen Händen und seinem Kopf arbeitet, ist ein Handwerker.“

—  Franz von Assisi Ordensgründer und Heiliger der römisch-katholischen Kirche 1182 - 1226

Ambrose Bierce Foto

„Abendland: Jener Teil der Welt, der westlich (bzw. östlich) des Morgenlandes liegt. Größtenteils bewohnt von Christen, einem mächtigen Unterstamm der Hypokriten, dessen wichtigste Gewerbe Mord und Betrug sind, von ihnen gern ’Krieg’ und ’Handel’ genannt. Dies sind auch die wichtigsten Gewerbe des Morgenlands.“

—  Ambrose Bierce, buch Des Teufels Wörterbuch

The Devil's Dictionary
Original engl.: " Occident, n. The part of the world lying west (or east) of the Orient. It is largely inhabited by Christians, a powerful subtribe of the Hypocrites, whose principal industries are murder and cheating, which they are pleased to call ‘war’ and ‘commerce’. These, also, are the principal industries of the Orient."
Des Teufels Wörterbuch

Franz Werfel Foto

„Fremdsein ist eine gewaltiges Handwerk, das Fleiß und Fertigkeit erfordert.“

—  Franz Werfel österreichischer Schriftsteller 1890 - 1945

Zwischen Oben und Unten : Prosa, Tagebücher, Aphorismen, literarische Nachträge. München [u.a.]: Langen-Müller, 1975, S. 166 ISBN 3-7844-1562-8

Lorenzo Da Ponte Foto

„Die Rache ist das Vergnügen der Weisen.“

—  Lorenzo Da Ponte italienischer Dichter und Opernlibrettist 1749 - 1838

Le Nozze di Figaro, 1. Akt, 3. Auftritt, Arie Nr. 4 Bartolo
Original italienisch: "La vendetta, oh, la vendetta! // È un piacer serbato ai saggi."

Ernst Jandl Foto

„Die Rache der Sprache ist das Gedicht“

—  Ernst Jandl österreichischer Dichter 1925 - 2000

Alfred Hitchcock Foto

„Rache ist süß und nicht Fressorgie.“

—  Alfred Hitchcock britischer Filmregisseur und -produzent 1899 - 1980

Hermann Cohen Foto

„Unter dieser Beleuchtung entsteht mir der Gott, der der Beistand des Armen ist und sein Rächer in der Weltgeschichte. Diesen Rächer der Armen liebe ich.“

—  Hermann Cohen deutscher Philosoph 1842 - 1918

The Concept of Religion in the System of Philosophy (1915)

Emanuel Schikaneder Foto

„Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen.“

—  Emanuel Schikaneder Schauspieler, Sänger, Regisseur, Dichter und Theaterdirektor 1751 - 1812

Die Zauberflöte / Königin der Nacht

„Die Rache der Journalisten an den Politikern ist das Archiv.“

—  Robert Hochner österreichischer Journalist und Fernsehmoderator 1945 - 2001

Österreichischer_Rundfunk: http://wien.orf.at/stories/520419/

Otto Dix Foto

„Ich werde mich an den Sünden und Tugenden meiner Vorfahren rächen.“

—  Otto Dix deutscher Maler der Neuen Sachlichkeit und des Expressionismus 1891 - 1969

Notiz 1920; zitiert nach Diether Schmidt: Otto Dix im Selbstbildnis, Henschelverlag Kunst und Gesellschaft, 2. Aufl. Berlin 1981, S. 201

Alexander Pope Foto

„Zornig sein heißt, den Fehler anderer an sich selbst rächen.“

—  Alexander Pope englischer Dichter, Übersetzer und Schriftsteller 1688 - 1744

Gedanken über verschiedene Gegenstände

Apuleius Foto

„Süße Rache ist von keiner Seite zu verachten.“

—  Apuleius antiker Schriftsteller und Philosoph 125 - 170

Der goldene Esel
Der goldene Esel

Ähnliche Themen