Zitate von Simon Wiesenthal

Simon Wiesenthal Foto
3  0

Simon Wiesenthal

Geburtstag: 31. Dezember 1908
Todesdatum: 20. September 2005

Werbung

Simon Wiesenthal war ein österreichisch-jüdischer Überlebender des Holocaust sowie Architekt, Publizist und Schriftsteller.

Nach seiner Befreiung aus dem Konzentrationslager Mauthausen im Mai 1945 machte Simon Wiesenthal die „Suche nach Gerechtigkeit für Millionen unschuldig Ermordeter“ zu seiner Lebensaufgabe. Dadurch wurde er zu einem Zeitzeugen des Holocaust, der weltweit Tätern aus der Zeit des Nationalsozialismus nachforschte, um sie einem juristischen Verfahren zuzuführen. Er gründete das Dokumentationszentrum Jüdische Historische Dokumentation in Linz und später das Dokumentationszentrum des Bundes Jüdischer Verfolgter des Naziregimes in Wien.

Wiesenthal verstand sich nicht als „Nazijäger“, wie er im Laufe der Zeit sowohl anerkennend von Anhängern als auch ablehnend von Kritikern bezeichnet wurde. Wiesenthal sah sich selbst eher als Rechercheur, der jene zur Verantwortung ziehen wollte, die an der geplanten „Endlösung der Judenfrage“ mitgewirkt hatten. Entsprechend lehnte er die Kollektivschuldthese nach einem frühen Umdenken ab. Wiesenthal sah in seiner Tätigkeit unter anderem die Pflichterfüllung, als Zeitzeuge und Überlebender des Holocaust vor dem Vergessen der Shoah zu warnen, die nicht mit Massenmord und Gaskammern begonnen habe, sondern mit der Demontage von Demokratie und Menschenrechten. Seine internationale Vortragstätigkeit stand deshalb unter dem Leitspruch „Aufklärung ist Abwehr“.

Als Autor zahlreicher Bücher, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden, wollte Wiesenthal ein Vermächtnis für nachfolgende Generationen hinterlassen.

Zitate Simon Wiesenthal

„Recht, nicht Rache.“

— Simon Wiesenthal
Titel seiner Lebenserinnerungen, Ullstein 1988

Werbung

„Die Grundlage einer Demokratie ist vor allem die Wahrheit.“

— Simon Wiesenthal
Radiointerview, Ö1, 9. Februar 1988, ca. bei Minute 40, österreichischemediathek, abgerufen am 21. Juni 2013

„There is no freedom without justice.“

— Simon Wiesenthal
Although this maxim is associated with Wiesenthal (e.g. "Honoring Simon Wiesenthal", Congressional Record—House, Vol. 151, Pt. 15, 21 September 2005, p. 20804), he did not originate the quote, which appears in the context of the labor movement in the 19th century (e.g. Alexander Spencer, "Maintain Your Union", The Typographical Journal, Vol. 10, No. 7, 1 April 1897, p. 266).

Die heutige Jubiläen
Josef Sayer1
deutscher Theologe, Hochschullehrer, Entwicklungshelfer, ... 1941
Alexandre O’Neill
portugiesischer Lyriker irischer Abstammung 1924 - 1986
Elsie Clews Parsons Foto
Elsie Clews Parsons
US-amerikanische Soziologin und Anthropologin 1875 - 1941
Peter Struck Foto
Peter Struck5
deutscher Politiker, MdB 1943 - 2012
Weitere 69 heute Jubiläen
Ähnliche Autoren
Joachim Perinet1
österreichischer Schauspieler und Schriftsteller des Alt-...
Karl Kraus Foto
Karl Kraus77
österreichischer Schriftsteller
Ödön von Horváth Foto
Ödön von Horváth6
österreichischer Schriftsteller
Mario Wandruszka2
österreichischer Romanist und Sprachwissenschaftler
Franz Grillparzer Foto
Franz Grillparzer34
österreichischer Dramatiker
Helmut Seethaler Foto
Helmut Seethaler6
österreichischer Schriftsteller
Michael Köhlmeier Foto
Michael Köhlmeier1
österreichischer Schriftsteller
Thomas Bernhard Foto
Thomas Bernhard42
österreichischer Schriftsteller
Peter Turrini Foto
Peter Turrini2
österreichischer Schriftsteller