„Wenn ich weiter sehen konnte, so deshalb, weil ich auf den Schultern von Riesen stand.“

—  Isaac Newton, Brief an Robert Hooke, 5. Februar 1675/76; zitiert nach Richard Westfall: Isaac Newton. Eine Biographie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg/Berlin/Oxford 1996, ISBN 3827400406, S. 143. Siehe dazu: Zwerge auf den Schultern von Riesen Original engl.: "If I have seen further it is by standing on ye sholders of Giants."
Original

If I have seen further than others, it is by standing upon the shoulders of giants.

Context: If I have seen further it is by standing on ye sholders of Giants. <!-- This is DELIBERATELY left in archaic form — for modernized renditions see BELOW Letter to Robert Hooke (15 February 1676) The phrase is most famous as an expression of Newton's but he was using a metaphor which in its earliest known form was attributed to Bernard of Chartres by John of Salisbury: Bernard of Chartres used to say that we [the Moderns] are like dwarves perched on the shoulders of giants [the Ancients], and thus we are able to see more and farther than the latter. And this is not at all because of the acuteness of our sight or the stature of our body, but because we are carried aloft and elevated by the magnitude of the giants.<!-- Metalogicon (1159) bk. 3, ch. 4, as quoted in Medieval Rhetoric : A Casebook (2004) by Scott D. Troyan, p. 10 --> Modernized variants: If I have seen further it is by standing on the shoulders of giants. If I have seen further it is only by standing on the shoulders of giants.

Isaac Newton Foto
Isaac Newton26
englischer Naturforscher und Verwaltungsbeamter 1643 - 1727
Werbung

Ähnliche Zitate

Isaac Newton Foto
Ayn Rand Foto

„Stellen Sie sich vor, daß Sie Atlas sehen, den Riesen, der die Welt auf den Schultern trägt. Sie sehen ihn da stehen, Blut rinnt ihm über die Brust, seine Knie knicken ein, seine Arme zittern, versuchen aber, die Weltkugel mit letzter Kraft hochzuhalten, doch je mehr er sich müht, desto schwerer lastet die Welt auf seinen Schultern. Wenn Sie ihn so vor sich sehen: Was raten Sie ihm? Die Welt abzuwerfen.“

—  Ayn Rand, Atlas wirft die Welt ab
Atlas Shrugged, Kap. ENTWEDER - ODER, III. Ehrliche Erpressung, S. 510 Original englisch: "If you saw Atlas, the giant who holds the world on his shoulders, if you saw that he stood, blood running down his chest, his knees buckling, his arms trembling but still trying to hold the world aloft with the last of his strength, and the greater his effort the heavier the world bore down on his shoulders — what would you tell him to do? [...] To shrug.”

Werbung
 Novalis Foto

„Wenn man einen Riesen sieht, so untersuche man erst den Stand der Sonne - und gebe acht, ob es nicht der Schatten eines Pygmäen ist.“

—  Novalis deutscher Dichter der Frühromantik 1772 - 1801
Fragmente, Neue Fragmente. Noten an den Rand des Lebens. Fragmente über den Menschen, 2214

Robert Anton Wilson Foto

„Wir alle sind Riesen, die von Zwergen erzogen wurden und sich deshalb angewöhnt haben, stets mit einem geistigen Buckel herumzulaufen.“

—  Robert Anton Wilson US-amerikanischer Bestsellerautor, Philosoph und Anarchist 1932 - 2007
Der neue Prometheus. Die Evolution unserer Intelligenz.Aus dem Amerikanischen von Pociao. Basel 1985, ISBN 3-85914-220-8. Kailash (Hugendubel) Kreuzungen/München 2003. ISBN 3720524345. S. 139 f. scribd.com http://www.scribd.com/doc/29532896/Robert-Anton-Wilson-Der-Neue-Prometheus?query=riesen Original engl.: "We are all giants, raised by pygmies, who have learned to walk with a perpetual mental crouch." - Prometheus Rising. New Falcon Publications 2003. p. 145, 146. scribd.com http://www.scribd.com/doc/23247599/Robert-Anton-Willson-Prometheus-Rising

Götz Werner Foto
Vincent Van Gogh Foto
Henry Ford Foto
Alexis De Tocqueville Foto

„Es ist wirklich schwer einzusehen, wie Menschen, die der Gewohnheit, sich selbst zu regieren, vollständig entsagt haben, im stande sein könnten, diejenigen gut auszuwählen, die sie regieren sollen.“

—  Alexis De Tocqueville französischer Publizist und Politiker 1805 - 1859
Über die die Demokratie in Amerika, Bd. 2, Über die Demokratie in Amerika, Bd. 2, S. 209, (Fischer TB, 1956)

Oscar Wilde Foto

„Das Leben war zu kurz, dass man die Fehler eines anderen auf seine Schultern laden konnte. Jeder lebte sein eigenes Leben und zahlte seinen eigenen Preis dafür. Das Schlimme war nur, dass man für einen einzigen Fehler so oft bezahlen musste.“

—  Oscar Wilde, buch Das Bildnis des Dorian Gray
Das Bildnis des Dorian Gray - The Picture of Dorian Gray, Das Bildnis des Dorian Gray, Kapitel 16 Original engl.: "One's days were too brief to take the burden of another's errors on one's shoulders. Each man lived his own life and paid his own price for living it. The only pity was one had to pay so often for a single fault."

Peter Sloterdijk Foto
Sophie Scholl Foto

„Ich bin nach wie vor der Meinung, das Beste getan zu haben, was ich gerade jetzt für mein Volk tun konnte. Ich bereue deshalb meine Handlungsweise nicht und will die Folgen, die mir aus meiner Handlungsweise erwachsen, auf mich nehmen.“

—  Sophie Scholl deutsche Widerstandskämpferin im Dritten Reich 1921 - 1943
Antwort auf die Abschlussfrage, ob sie "nicht doch zu der Auffassung gekommen [sei], dass [ihre] Handlungsweise und das Vorgehen gemeinsam mit Ihrem Bruder und anderen Personen gerade in der jetzigen Phase des Krieges als ein Verbrechen gegenüber der Gemeinschaft insbesondere aber unserer im Osten schwer und hart kämpfenden Truppen anzusehen ist, das die schärfste Verurteilung finden muss." Auszüge aus den Verhörprotokollen, Februar 1943; Bundesarchiv Berlin, ZC 13267, Bd. 3 Online unter bpb.de http://www.bpb.de/themen/5H3ZT3,3,0,Ausz%FCge_aus_den_Verh%F6rprotokollen_von_Sophie_Scholl.html#art3

Johannes Brahms Foto

„Du hast keinen Begriff davon, wie es unsereinem zu Mute ist, wenn er immer so einen Riesen (Beethoven) hinter sich marschieren hört.“

—  Johannes Brahms deutscher Komponist, Pianist und Dirigent 1833 - 1897
Max Kalbeck: Johannes Brahms. 1. Band, 4. Auflage, Berlin: Deutsche Brahms-Gesellschaft, 1921, S. 165

 Rihanna Foto

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“