„Die Nähe des Todes schafft eine Atmosphäre die das Außergewöhnliche begünstigt (und über die conditio humana hinauswachsen lässt)“

Octavio Paz Foto
Octavio Paz4
mexikanischer Schriftsteller, Diplomat und Nobelpreisträger 1914 - 1998
Werbung

Ähnliche Zitate

Hans Christian Andersen Foto
Gotthilf Heinrich von Schubert Foto

„Wir nähern uns nach dem Tode auf eine höhere Weise jenem Zustand wieder, in welchem wir im Schooß der Mutter gewesen.“

—  Gotthilf Heinrich von Schubert deutscher Arzt und Naturforscher 1780 - 1860
Ahndungen einer allgemeinen Geschichte des Lebens. 2. Theil. Leipzig: Reclam, 1807. S. 407. Google Books

Werbung
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Alles Lebendige bildet eine Atmosphäre um sich her.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Maximen und Reflexionen, Nr. 435 bei Hecker

Werbung
Jimmy Wales Foto
Francis Scott Fitzgerald Foto
Bernhard Schlink Foto
Werbung
Theodor Körner Foto

„Was glänzt dort vom Walde im Sonnenschein? // Hör's näher und näher brausen.“

—  Theodor Körner deutscher Schriftsteller 1791 - 1813
Lützow's wilde Jagd. Werke, hg. von Hans Zimmer, Erster Band, Leipzig und Wien (Bibliographisches Institut) 1893. S. 103

Albert Einstein Foto
Hannibal Barkas Foto
Jenny Erpenbeck Foto
Werbung
 Seneca d.J. Foto

„Nicht den Tod fürchten wir, sondern die Vorstellung des Todes.“

—  Seneca d.J. römischer Philosoph -4 - 65 v.Chr
Moralische Briefe an Lucilius (Epistulae morales ad Lucilium), IV, XXX

 Novalis Foto

„Wir sind dem Aufwachen nah, wenn wir träumen, daß wir träumen.“

—  Novalis deutscher Dichter der Frühromantik 1772 - 1801
Vermischte Bemerkungen

Werbung
Franz Schmidberger Foto
Rudi Carrell Foto
Folgend