Zitate von Walter Ludin

Walter Ludin Foto

1513   0

Walter Ludin

Geburtstag: 23. November 1945

Walter Ludin ist ein Schweizer katholischer Theologe, Kapuziner, Priester, freischaffender Journalist, Redaktor und Buchautor.

Bestellen Sie Zitate:


„Der Weg zwischen ›Achtung‹ und ›Ächtung‹
ist nur zwei Pünktchen lang.“
Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner

„Glatzköpfige sparen Zeit.
Sie müssen nicht lange beim Frisör sitzen.“
Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner


„Vieles kommt so, wie es nicht kommen sollte.“

„Kirchenreformer sind in den Augen ihrer Kinder bemitleidenswerte Geschöpfe, die mitten im Sommer auf den Osterhasen warten.“ Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner

„Wer verspricht, spricht.
Wird er auch handeln?“
Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner

„Es gibt Milliarden von Menschen. Warum gibt es so wenig Menschlichkeit?“ Quergedanken.

„Wer die Weite der Freiheit nicht kennt, findet die Enge des Gefängnisses gemütlich.“ Einfach ins Blaue, S. 8

„Nicht Menschenrechte werden verletzt, sondern Menschen.“ Einfach ins Blaue, S. 9


„Schaue jemandem in die Augen und du begegnest ihm.“ zusammen mit Anke Maggauer-Kirsche, Pfeilspitzen, S. 10

„Gewalt bringt keine Pflanze zum Wachsen. Sie reisst höchstens ihre Wurzeln aus.“ Wo sind die Freundbilder?

„Als Primitive befassten sie sich mit der Milchstraße. Als Entwickelte bevölkern sie die Einkaufsstraße.“ Wo sind die Freundbilder?

„Ohne Winter wäre der Frühling nur halb so schön.“ Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner


„"Ja, ja" – Nein, nein!"
Ein doppeltes Ja ist ein halbes Ja.
Ein doppeltes Nein ein zweifaches Nein.“
Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner

„Was nützt mir in Rom der beste Stadtplan von Paris?“ Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner

„Wer nichts zu verbergen hat, wird für die Öffentlichkeit uninteressant.“ Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner

„Wir können nicht alles haben.
Aber alles haben wollen.“

Ähnliche Autoren