Zitate von Julius Streicher

Julius Streicher Foto
0  0

Julius Streicher

Geburtstag: 12. Februar 1885
Todesdatum: 16. Oktober 1946

Werbung

Julius Streicher war ein deutscher nationalsozialistischer Publizist und Politiker. Streicher war ab 1925 NSDAP-Gauleiter Mittelfrankens und später ganz Frankens. Er war Gründer, Eigentümer und Herausgeber des vulgärantisemitischen politpornografischen Hetzblattes Der Stürmer. Der herausgebende Verlag blieb bis Kriegsende in Streichers Eigentum und machte ihn zum mehrfachen Millionär. Zudem war Streicher 1933 Herausgeber des Nürnberger NS-Parteiorgans Fränkische Tageszeitung. Wegen Korruptionsvorwürfen im Zusammenhang mit Arisierungen verlor er 1940 all seine Parteiämter.

Streicher gehörte zu den 24 im Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärgerichtshof in Nürnberg Angeklagten und wurde 1946 wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit zum Tod durch den Strang verurteilt und hingerichtet.

Ähnliche Autoren

Joseph Goebbels Foto
Joseph Goebbels6
deutscher Politiker (NSDAP), MdR, Reichsminister für Volk...
Hermann Göring Foto
Hermann Göring4
deutscher Politiker (NSDAP), MdR, Ministerpräsident, Reic...
Heinrich Himmler Foto
Heinrich Himmler3
deutscher Politiker (NSDAP), MdR und Reichsführer der SS
Roland Freisler Foto
Roland Freisler1
deutscher Jurist und Politiker (NSDAP), Präsident des Vol...
Ernst Reuter Foto
Ernst Reuter2
deutscher Politiker (SPD), MdR, MdA und Kommunalwissensch...
Erich Ludendorff Foto
Erich Ludendorff1
deutscher General und Politiker (DVFP, NSFP), MdR
Alfred Hugenberg Foto
Alfred Hugenberg1
deutscher Montan-, Rüstungs- und Medienunternehmer, Polit...
Clara Zetkin Foto
Clara Zetkin2
deutsche Politikerin (SPD, USPD, KPD), MdR und Frauenrech...
Walther Rathenau Foto
Walther Rathenau11
deutscher Industrieller und Politiker

Zitate Julius Streicher

„Only the Jews had remained victorious after the dreadful days of World War I. These were the people of whom Christ said, "Its father is the devil."“

— Julius Streicher
Quoted in "Anti-Judaism and the Fourth Gospel" - Page 14 - by Reimund Bieringer, Didier Pollefeyt, Frederique Vandecasteele-Vanneuville - Religion - 2001

„Social Democracy preached against capitalism for half a century. After the November revolution the Reds had the opportunity to direct capitalism into the proper paths: but nothing happened!“

— Julius Streicher
Die Sozialdemokratie hat ein halbes Jahrhundert den Kampf gegen den Kapitalismus gepredigt. Nach der Novemberrevolution hatten die Roten Gelegenheit, den Kapitalismus in richtige Bahnen zu leiten: aber es geschah nichts! 06/01/1927, speech in the Bavarian regional parliament ("Kampf dem Weltfeind", Stürmer publishing house, Nuremberg, 1938)

Werbung

„Moreover I want to tell Dr. Süßheim -- who wants to portray every anti-Semite as a psychopath -- about his racial fellow Dr. Otto Weininger, who as an honest Jew wrote down his thoughts in the book "Sex and Character":
"Jewry seems to be somewhat anthropologically related to the Negroes and the Mongolians. To the Negro points the readily curling hair, to an admixture of Mongolian blood points the very Chinese or Malayan formed skull, that one finds so often among Jews, which matches the usually yellowish complexion … The fact that excellent men have almost always been anti-Semites (Tacitus, Pascal, Voltaire, Goethe, Kant, Jean Paul, Schopenhauer, Grillparzer, Richard Wagner) can be explained in the following way: they, who have so much more in their own nature than other men, can also better understand Jewry."“

— Julius Streicher
Ferner möchte ich Herrn Dr. Süßheim, der jeden Antisemiten als Psychopathen hinstellen möchte, seinen Rassegenossen Dr. Otto Weininger nennen, der als ehrlicher Jude seine Gedanken in einem Buch "Geschlecht und Charakter" niedergeschrieben hat: "Das Judentum scheint anthropologisch mit den Negern wie mit den Mongolen eine gewisse Verwandtschaft zu besitzen. Auf den Neger weisen die so gern sich ringelnden Haare, auf Beimischung von Mongolenblut die ganz chinesisch oder malaiisch geformten Gesichtsschädel, die man oft unter Juden antrifft, und denen regelmäßig gelbe Hautfärbung entspricht, hin … Daß hervorragende Menschen fast stets Antisemiten waren (Tacitus, Pascal, Voltaire, Goethe, Kant, Jean Paul, Schopenhauer, Grillparzer, Richard Wagner) geht eben darauf zurück, daß sie, die soviel mehr in sich haben als andere Menschen, auch das Judentum besser verstehen als diese." 12/9/1925, Streicher's pleading when sued because of ani-Semitic slurs; courthouse in Nuremberg ("Kampf dem Weltfeind", Stürmer publishing house, Nuremberg, 1938)

„In Soviet-Russia the Jew is forging the tool with which he wants to enslave Europe.“

— Julius Streicher
In Sowjet-Rußland schmiedet sich der Jude das Werkzeug, mit dem er Europa versklaven will. 04/25/1928, speech in the Bavarian regional parliament ("Kampf dem Weltfeind", Stürmer publishing house, Nuremberg, 1938)

„A people that does not protect its racial purity will perish!“

— Julius Streicher
Excerpt from a 1934 speech in the film Triumph of the Will

„A moment ago a deputy of the communist party pleaded for the abortion of developing life. … In Russia there has been a soviet rule for ten years already. … Where is the promised paradise after these ten years? Where is the foretold happiness? Is that supposed to be the happiness that in Russia the abortion has been legalized?“

— Julius Streicher
Vorhin ist eine Abgeordnete der Kommunistischen Partei in ihrer Rede für die Abtreibung des keimenden Lebens eingetreten. … In Rußland besteht seit zehn Jahren die Sowjetherrschaft. … Wo ist nach diesen zehn Jahren das vielgepriesene Paradies geblieben? Wo ist das verheißene Glück? Besteht vielleicht das Glück darin, daß in Rußland die Möglichkeit der Abtreibung zum Gesetz erhoben wurde? 02/22/1929, speech in the Bavarian regional parliament ("Kampf dem Weltfeind", Stürmer publishing house, Nuremberg, 1938)

Werbung

„He who knows the truth and does not speak it is a miserable coward.“

— Julius Streicher
Alternate version: He who knows the truth and does not speak it truly is a miserable creature. Quoted in "Julius Streicher" - Page 211 - By Randall L. Bytwerk

„When the Jew says "mankind" he is talking about himself. It is written in the Talmud, that only Jews were human beings, gentiles on the other hand were animals created to serve the chosen people.
If looking back and comparing the corresponding articles in the "democratic" and "neutral" countries, one is astonished at the systematic nature of the propaganda whose final goal was the creation of a state of affairs in which a war was inevitable.“

— Julius Streicher
Mit der "Menschheit" meint nämlich der Jude sich selbst, die Gesamtheit der Juden. Steht doch im Talmud geschrieben, dass nur die Juden Menschen seien, die Nichtjuden dagegen Tiere, die dazu erschaffen wurden, damit sie dem auserwählten Volk der Juden besser dienen könnten. Vergleicht man zurückschauend die darauf bezüglichen Artikel in den "demokratischen" und "neutralen" Ländern, dann staunt man über die Planmäßigkeit jener Propaganda, deren Endziel die Schaffung eines Zustandes war, der zwangsläufig zum Krieg führen musste. Stürmer, September 5, 1940

„That's why the peoples have to die -- so that the Jew can live. He drives the peoples to war to make a profit from the fratricide of the white race.
In the World War 11 million gentiles had to die. The Jew was the winner.“

— Julius Streicher
Deswegen müssen die Völker sterben, damit der Jude leben kann. Er hetzt die Völker zum Krieg, um aus dem Brudermord der weißen Rasse Gewinn zu ziehen. Im Weltkrieg mussten 11 Millionen Nichtjuden sterben. Der Jude aber war der Sieger. 05/20/1932, speech in the Hercules Hall in Nuremberg ("Kampf dem Weltfeind", Stürmer publishing house, Nuremberg, 1938)

Werbung

„Germans must fight Jews, that organized body of world criminals against whom Christ, the greatest anti-Semite of all time, had fought.“

— Julius Streicher
Quoted in "Hitler's Elite, Shocking Profiles of the Reich's Most Notorious Henchmen," Berkley Books, 1990

„The way that Adolf Hitler chose to follow to rescue the German people was an inner and outer one. Inwards he overcame the Jewish power by destroying Marxism and the secret lodges. Thereby he removed the hindrances which prevented building a German people's community. Outwards he broke the slave chains of Versailles by rebuilding the People's Army, bringing home those of the German people that had been ripped out, defeating Jewry's vassals and laying the foundation for a Europe that is liberated from Jewish financial power.“

— Julius Streicher
Der Weg, den Adolf Hitler zur Rettung des deutschen Volkes zu gehen sich entschlossen hatte, führte nach innen und nach außen. Nach innen überwand er die Machtpositionen des Juden durch Ausrottung des Marxismus und durch die Vernichtung der Geheimbünde. Damit wurden die Hemmnisse weggeräumt, die der Schaffung einer deutschen Volksgemeinschaft entgegenstanden. Nach außen zerbrach er die Sklavenketten von Versailles durch Wiederherstellung des Volksheeres, Heimholung der aus dem Reichsverband gerissenen Volksteile, Niederzwingung der Großvasallen des Weltjuden und Grundsteinlegung eines von der jüdischen Geldmacht befreiten Europas. Stürmer, August 22, 1940

Nächster
Die heutige Jubiläen
Friedrich von Hagedorn Foto
Friedrich von Hagedorn12
deutscher Dichter 1708 - 1754
Max Planck Foto
Max Planck6
deutscher Physiker 1858 - 1947
William Shakespeare Foto
William Shakespeare123
englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616
Georges Ohsawa Foto
Georges Ohsawa2
japanischer Philosoph, Gründer der makrobiotischen Ernähr... 1893 - 1966
Weitere 72 heute Jubiläen
Ähnliche Autoren
Joseph Goebbels Foto
Joseph Goebbels6
deutscher Politiker (NSDAP), MdR, Reichsminister für Volk...
Hermann Göring Foto
Hermann Göring4
deutscher Politiker (NSDAP), MdR, Ministerpräsident, Reic...
Heinrich Himmler Foto
Heinrich Himmler3
deutscher Politiker (NSDAP), MdR und Reichsführer der SS
Roland Freisler Foto
Roland Freisler1
deutscher Jurist und Politiker (NSDAP), Präsident des Vol...
Ernst Reuter Foto
Ernst Reuter2
deutscher Politiker (SPD), MdR, MdA und Kommunalwissensch...