Zitate von Johannes Robert Becher

Johannes Robert BecherFoto

3  0

Johannes Robert Becher

Geburtstag:22. Mai 1891
Todesdatum:11. Oktober 1958
Andere Namen:Johannes R. Becher,Robert Johannes Becher

Johannes Robert Becher war ein deutscher expressionistischer Dichter und Politiker, Minister für Kultur sowie erster Präsident des Kulturbundes der DDR. Bekannt ist er auch als Verfasser des Textes der Nationalhymne der DDR.

Zitate Johannes Robert Becher

Bestellen Sie Zitate:


Johannes Robert Becher Foto
Johannes Robert Becher3
deutscher Schriftsteller und Politiker, MdV

Johannes Robert Becher Foto
Johannes Robert Becher3
deutscher Schriftsteller und Politiker, MdV
„Ein Dialog besteht darin, daß Menschen miteinander sprechen, aber sie sprechen nicht nur miteinander, sondern schweigen auch gleichsam miteinander, sprechen gegeneinander oder sprechen aneinander vorbei.“ Macht der Poesie. Hrsg. von Horst Haase. In: Bekenntnisse, Entdeckungen, Variationen. Denkdichtung in Prosa. 1. Auflage. Berlin und Weimar: Aufbau-Verlag, 1968. S. 231

Johannes Robert Becher Foto
Johannes Robert Becher3
deutscher Schriftsteller und Politiker, MdV
„Auferstanden aus Ruinen // Und der Zukunft zugewandt, // Lass uns dir zum Guten dienen, // Deutschland einig Vaterland.“ Eingangsverse der Nationalhymmne der Deutschen Demokratischen Republik. Zit. in "Amos: Auferstanden aus Ruinen. Die Nationalhymmne der DDR 1949 bis 1990", Dietz-Verlag (Ost)Berlin, 1990

Ähnliche Autoren