Zitate von Henry Peter Brougham

Henry Peter Brougham Foto
0   0

Henry Peter Brougham

Geburtstag: 19. September 1778
Todesdatum: 7. Mai 1868

Werbung

Henry Peter Brougham, 1. Baron Brougham and Vaux /bɹuːm ænd vəʊks/ war Schriftsteller, Anwalt, Wissenschaftler, Mitglied der britischen Partei der Whigs und entschiedener Gegner der Sklavenhaltung. Als Mitglied der britischen Regierung war er maßgeblich am Reform Act 1832 und dem Slavery Abolition Act von 1833 beteiligt. Im Jahre 1820 war er Verteidiger der britischen Königin Caroline von Braunschweig in der Pains and Penalties Bill-Anhörung, mit der Georg IV. versuchte, ihr die Rechte der Königin zu entziehen.

Ähnliche Autoren

 Cícero Foto
Cícero84
römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph
Edmund Burke Foto
Edmund Burke9
Schriftsteller, Staatsphilosoph und Politiker
Aneurin Bevan Foto
Aneurin Bevan1
britischer Politiker
Adam Weishaupt Foto
Adam Weishaupt4
deutscher Autor, Hochschullehrer und Philosoph, Gründer d...
Gottfried Wilhelm Leibniz Foto
Gottfried Wilhelm Leibniz7
deutscher Philosoph und Wissenschaftler
Walther Rathenau Foto
Walther Rathenau11
deutscher Industrieller und Politiker
Douglas Adams Foto
Douglas Adams15
britischer Schriftsteller
Jean Jacques Rousseau Foto
Jean Jacques Rousseau73
französischsprachiger Schriftsteller
Phillip Stanphone Chesterfield Foto
Phillip Stanphone Chesterfield11
britischer Diplomat
John Maynard Keynes Foto
John Maynard Keynes10
britischer Ökonom, Politiker und Mathematiker

Zitate Henry Peter Brougham

Werbung

„A contract executed without any part performance.“

—  Henry Brougham, 1st Baron Brougham and Vaux
R. v. Millis (1844), 16 C1. & Fin. 719; describing marriage.

Werbung

„Death was now armed with a new terror.“

—  Henry Brougham, 1st Baron Brougham and Vaux
Reported in Bartlett's Familiar Quotations, 10th ed. (1919). Brougham delivered a very warm panegyric upon the ex-Chancellor, and expressed a hope that he would make a good end, although to an expiring Chancellor death was now armed with a new terror. Thomas Campbell, Lives of the Chancellors, vol. vii. p. 163. Lord St. Leonards attributes this phrase to Sir Charles Wetherell, who used it on the occasion referred to by Lord Campbell. It likely originates with the practice of Edmund Curll, who issued miserable catch-penny lives of every eminent person immediately after that person's decease. John Arbuthnot wittily styled him "one of the new terrors of death", Carruthers, Life of Pope (second edition), p. 149.

Werbung
Die heutige Jubiläen
Joseph Fouché Foto
Joseph Fouché1
1759 - 1820
Alexander Pope Foto
Alexander Pope10
englischer Dichter, Übersetzer und Schriftsteller 1688 - 1744
Christoph Friedrich von Ammon Foto
Christoph Friedrich von Ammon
deutscher protestantischer Theologe 1766 - 1850
Hans Paasche Foto
Hans Paasche1
deutscher Schriftsteller, Menschenrechtler und Pazifist 1881 - 1920
Weitere 63 heute Jubiläen
Ähnliche Autoren
 Cícero Foto
Cícero84
römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph
Edmund Burke Foto
Edmund Burke9
Schriftsteller, Staatsphilosoph und Politiker
Aneurin Bevan Foto
Aneurin Bevan1
britischer Politiker
Adam Weishaupt Foto
Adam Weishaupt4
deutscher Autor, Hochschullehrer und Philosoph, Gründer d...
Gottfried Wilhelm Leibniz Foto
Gottfried Wilhelm Leibniz7
deutscher Philosoph und Wissenschaftler