„Manche glauben, ANGEKOMMEN zu sein, nur, weil sie in einer Sackgasse stecken.“

Bearbeitet von Miquel_vom_Weissenbache. Letzte Aktualisierung 4. Oktober 2020. Geschichte

Ähnliche Zitate

„Sackgassen sind nach oben hin offen!“

—  Christine Brückner deutsche Schriftstellerin 1921 - 1996

Nirgendwo ist Poenichen. Ex Libris Ausgabe, Frankfurt am Main, 1990, S. 611. ISBN 3-550-08570-2

Max Scheler Foto

„Der Mensch ist also beides zugleich: eine Sackgasse und - ein Ausweg.“

—  Max Scheler deutscher Philosoph und Soziologe 1874 - 1928

Die Formen des Wissens und die Bildung, zitiert nach: Max Scheler, Philosophische Weltanschauung, Verlag Friedrich Cohen, Bonn 1929, S.97, Ende zweiter Abschnitt, University of Oxford http://solo.bodleian.ox.ac.uk/primo_library/libweb/action/dlDisplay.do?vid=OXVU1&docId=oxfaleph012432410

Eros Ramazzotti Foto
Joseph Murphy Foto

„Es gilt die Kräfte zu wecken, die in uns stecken.“

—  Joseph Murphy irischer Esoterikautor mit christlich-pantheistischem Hintergrund 1898 - 1981

Tibull Foto

„Oft pflegen im Gold viele Übel zu stecken.“

—  Tibull römischer Elegiker -50 - -19 v.Chr

Elegien I, IX, 18
Original lat.: "Saepe solent auro multa subesse mala."

Gotthold Ephraim Lessing Foto
Agatha Christie Foto
Bohumil Hrabal Foto
Sean Penn Foto
Heinrich Heine Foto
Charlie Chaplin Foto
Robert Musil Foto
Nicolas Chamfort Foto
Curt Goetz Foto
Che Guevara Foto
Howard Hathaway Aiken Foto
Frank Schätzing Foto

„Versuch's und steck einen Esel in eines Löwen Haut, es schreit doch immer daraus des Esels Laut.“

—  Frank Schätzing, buch Tod und Teufel

Tod und Teufel, 11. Auflage, München, 2001, S. 168, ISBN 3442466466, ISBN 9783442466467

José Saramago Foto

„Wir stecken alle in der Scheiße. Optimist kann eigentlich nur sein, wer gefühllos, dumm oder Millionär ist.“

—  José Saramago Portugiesischer Schriftsteller, Nobelpreisträger für Literatur 1922 - 2010

dito

Ähnliche Themen