„wir haben uns immer missverstanden und andere selten verstanden“

Original

we always misunderstood ourselves, and rarely understood others

Quelle: The Picture of Dorian Gray

Letzte Aktualisierung 18. Februar 2020. Geschichte
Themen
verstand
Oscar Wilde Foto
Oscar Wilde401
irischer Schriftsteller 1854 - 1900

Ähnliche Zitate

Friedrich Nietzsche Foto
Johann Nepomuk Nestroy Foto
Ralph Waldo Emerson Foto
Adele Sandrock Foto

„Aus irgendeinem Grund ist das, was mich berührt, immer etwas, das ich nicht verstanden habe.“

—  Jay Rubin US-amerikanischer Japanologe, Professor für japanische Literatur und Übersetzer 1941

Haruki Murakami and the Music of Words

John Stuart Mill Foto

„Öffentliche Meinungen über Themen, die dem Verstand schwer zugänglich sind, sind oft richtig, aber selten oder nie die ganze Wahrheit.“

—  John Stuart Mill ehemaliger englischer Philosoph und Ökonom und einer der einflussreichsten liberalen Denker des 19. Jahrhunderts 1806 - 1873

Die Freiheit

Isaac Asimov Foto

„Fauler Verstand, leerer Verstand.“

—  Bernhard von Cluny, De contemptu mundi

De contemptu mundi, 556
Original lat.: "mens pigra, mens vana."

Oliver Kalkofe Foto
Friedrich Nietzsche Foto

„Hat man mich verstanden?“

—  Friedrich Nietzsche, buch Ecce homo

Dionysos gegen den Gekreuzigten! - Warum ich ein Schicksal bin, 9.
Ecce homo. Wie man wird, was man ist

Egon Bahr Foto

„Verstand ohne Gefühl ist unmenschlich; Gefühl ohne Verstand ist Dummheit.“

—  Egon Bahr deutscher Politiker (SPD), MdB, Bundesminister 1922 - 2015

Talkshow "III nach 9", 9. März 1975

Friedrich Nietzsche Foto
Alain de Botton Foto
Prudentius Foto

„Auch der Verstand hat seine Wolken.“

—  Prudentius spätantiker christlicher römischer Dichter 348 - 413

Über den Ursprung der Sünde (Hamartigenia)

Dante Alighieri Foto

„Derer sind wenige, die Verstand haben.“

—  Dante Alighieri italienischer Dichter und Philosoph 1265 - 1321

Hans-Georg Gadamer Foto

„Sein, das verstanden werden kann, ist Sprache.“

—  Hans-Georg Gadamer, buch Wahrheit und Methode

Wahrheit und Methode. Grundzüge einer philosophischen Hermeneutik (Ges. Werke Bd. 1, S. 478). Zitiert nach Bd. 2 Ergänzungen, Register, 2. Aufl. 1993 S. 334 books.google http://books.google.de/books?id=V9PONAKj5EIC&pg=PA334

Immanuel Kant Foto

„Es ist daher nicht richtig geredet, wenn man in den Hörsälen der Weltweisheit immer lehret, es könnte, im metaphysischen Verstande, nicht mehr wie eine einzige Welt existieren.“

—  Immanuel Kant deutschsprachiger Philosoph der Aufklärung 1724 - 1804

Wahre Schätzung der lebendigen Kräfte, A 11
Wahre Schätzung der lebendigen Kräfte (1746)

Robert Musil Foto

„Wir haben nicht zuviel Verstand und zu wenig Seele, sondern wir haben zu wenig Verstand in den Fragen der Seele.“

—  Robert Musil Österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker 1880 - 1942

Helpless Europe (1922)

Paulo Coelho Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Es ist immer erbaulich, sich zu überzeugen: dass im hohen Alter die verständige Vernunft, oder, wenn man will, der vernünftige Verstand sich als Stellvertreter der Sinne legitimieren darf.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832

an Carl Friedrich Zelter, 16. Dezember 1829
Selbstzeugnisse, Briefe und Gespräche

Ähnliche Themen