„Es hat keinen Sinn, das Wort "unmöglich" zu verwenden, um etwas zu beschreiben, das eindeutig passiert ist.“

Original

There is no point in using the word 'impossible' to describe something that has clearly happened.

Quelle: Dirk Gently's Holistic Detective Agency

Bearbeitet von Monnystr. Letzte Aktualisierung 29. Januar 2021. Geschichte
Douglas Adams Foto
Douglas Adams65
britischer Schriftsteller 1952 - 2001

Ähnliche Zitate

Ingeborg Bachmann Foto
Harrison Ford Foto
Mark Twain Foto
Albert Einstein Foto
Georg Christoph Lichtenberg Foto

„Ein Ding verstehen, heißt nicht, seine Bewegung und seine Materie beschreiben, sondern seinen Sinn einsehen.“

—  Susanne K. Langer US-amerikanische Philosophin 1895 - 1985

"Philosophie auf neuem Wege. Das Symbol im Denken, im Ritus und in der Kunst", Frankfurt am Main (Fischer Taschenbuch) 1984

Kurt Tucholský Foto

„Denn wer die deutsche Sprache beherrscht, wird einen Schimmel beschreiben und dabei doch das Wort »weiß« vermeiden können.“

—  Kurt Tucholský deutscher Journalist und Schriftsteller (1890–1935) 1890 - 1935

"Vormärz", in: "Die Schaubühne", 2. April 1914, S. 381
Andere

Elazar Benyoëtz Foto

„Aphorismus — ein Wort in Sinn getaucht.“

—  Elazar Benyoëtz israelischer Aphoristiker 1937

Treffpunkt Scheideweg. München: Carl Hanser, 1990, S. 128, ISBN 3-446-15838-3

Jack Kerouac Foto

„Das, was wirklich ist, kann man mit Wörtern ohnehin immer nur annähernd beschreiben; ein Wort ist eben nie genau die Sache selber.“

—  Hans Bemmann österreichischer Schriftsteller 1922 - 2003

Erwins Badezimmer. Die Gefährlichkeit der Sprache.

Günther Oettinger Foto

„Er war ein Landesvater im besten Sinn dieses großen Wortes.“

—  Günther Oettinger deutscher Politiker, MdL, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, EU-Kommissar 1953

über Hans Filbinger bei der Trauerfeier, Spiegel online http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,476722,00.html, 11. April 2007

Voltaire Foto

„Zufall ist ein Wort ohne Sinn; nichts kann ohne Ursache existieren.“

—  Voltaire Autor der französischen und europäischen Aufklärung 1694 - 1778

Philosophisches Taschenwörterbuch, Bd. 6, Philosophie, Sektion IV.
Original franz.: "Le hasard est un mot vide de sens; rien ne peut exister sans cause."
Philosophisches Taschenwörterbuch

Julius Hart Foto

„Im eigentlichen Sinne des Worts gilt es: Kunst ist Liebe.“

—  Julius Hart deutscher Dichter und Dramatiker des Naturalismus und Literaturkritiker 1859 - 1930

in Zeitschrift Pan 1897, 3. Jg., 1. Heft

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Anstatt meinen Worten zu widersprechen, sollten sie nach meinem Sinne handeln.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832

Maximen und Reflexionen, Nr. 114 bei Hecker
Theoretische Schriften, Maximen und Reflexionen (1833), Sonstiges alphabetisch geordnet

Ralph Waldo Emerson Foto
Patrick Rothfuss Foto
Henry Ford Foto

„Geld ist wie ein Arm oder ein Bein: Verwenden Sie es oder verlieren Sie es.“

—  Henry Ford Gründer des Automobilherstellers Ford Motor Company 1863 - 1947

Fritz Perls Foto
Fritz Mauthner Foto

Ähnliche Themen