„Die Liebe, die die Sonne rollt und andere Sterne.“

Bearbeitet von Monnystr. Letzte Aktualisierung 7. September 2019. Geschichte
Dante Alighieri Foto
Dante Alighieri65
italienischer Dichter und Philosoph 1265 - 1321

Ähnliche Zitate

Elizabeth Gilbert Foto
Dante Alighieri Foto
Khalil Gibran Foto
Rabindranath Tagore Foto
Henry David Thoreau Foto
Ludovico Ariosto Foto

„Verrückt ist wer seinem Herrn widersprechen will // auch wenn er sagen sollte, den Tag voller Sterne // gesehen zu haben und um Mitternacht die Sonne.“

—  Ludovico Ariosto italienischer Dichter der Renaissance 1474 - 1533

aus Satire, Satira I. Übersetzung: Nino Barbieri
(Original ital.: "Pazzo chi al suo signor contradir vole, // se ben dicesse c’ha veduto il giorno // pieno di stelle e a mezzanotte il sole."- Wikisource it - Satire http://it.wikisource.org/wiki/Satire_%28Ariosto%29/Satira_I

Anaïs Nin Foto
Christoph August Tiedge Foto

„Die Sonne droben ist ein großer Blick der Liebe.“

—  Christoph August Tiedge deutscher Dichter 1752 - 1841

Urania. Vierter Gesang: Unsterblichkeit. 5. Auflage. Halle: Renger, 1814. S. 139, Zeile 244.

Kase.O Foto
William Shakespeare Foto
Antoine de Saint-Exupéry Foto
Otto Gross Foto

„Wie gut mir doch die Sterne die Zukunft vorausgesagt haben - mein Schicksal mit den Frauen, die ich liebe! Seit jener letzten Nacht giltst Du mir von den Sternen für mich vorausbestimmt - Du Kreuz des Südens über meiner Fahrt.“

—  Otto Gross österreichischer Psychiater, Psychoanalytiker und Anarchist 1877 - 1920

Brief Nr. 9 an Frieda Weekley geb. von Richthofen, ca. 1907 (bei dehmlow.de http://www.dehmlow.de/index.php/de/otto-gross/164-meine-geliebte-ich-habe-sehnsucht-nach-brief-9)

Zenta Maurina Foto

„Wie die Sonne erst alle Dinge in der Landschaft sichtbar macht, so die Liebe in der Seelenlandschaft.“

—  Zenta Maurina lettische Schriftstellerin 1897 - 1978

Um des Menschen willen

Clemens Brentano Foto

„O Stern und Blume, Geist und Kleid, // Lieb', Leid und Zeit und Ewigkeit!“

—  Clemens Brentano, Nach großem Leid

Nach großem Leid, Kehrvers, in: Gesammelte Schrifte, Erster Band, Hrsg. Christian Brentano, J. D. Sauerländer's Verlag, Frankfurt am Main 1852, S. 429 https://books.google.de/books?id=RPoOAAAAIAAJ&pg=PA429&dq=%22O+Stern+und+Blume,+Geist+und+Kleid,+Lieb,+Leid+und+Zeit+und+Ewigkeit.%22

Ingeborg Bachmann Foto
Henrich Steffens Foto

„Die eigentliche heitere Sonne der Poesie ist die irdische Liebe, die Geschlechtsliebe in ihrer tiefsten Bedeutung.“

—  Henrich Steffens norwegisch-deutscher Philosoph, Naturforscher und Dichter 1773 - 1845

Die gegenwärtige Zeit und wie sie geworden mit besonderer Rücksicht auf Deutschland, Erster Theil, Verlag G. Reimer, Berlin 1817, S. 316,

Ähnliche Themen