„Das ist die Angst. Ich habe was wichtiges verloren, und finde es nicht mehr, dabei brauche ich es. Die lähmende Angst eines Kurzsichtigen, der seine Brille verliert und dann erfährt, dass es ab heute keine Brillen mehr gibt auf der Welt.“

—  John Green

Bearbeitet von Monnystr. Letzte Aktualisierung 14. Oktober 2020. Geschichte
John Green Foto
John Green47
US-amerikanischer Schriftsteller und Videoblogger 1977

Ähnliche Zitate

Arno Schmidt Foto

„Er nahm die Brille ab, um mich nicht zu sehen.“

—  Arno Schmidt deutscher Schriftsteller und Autor von Zettel’s Traum 1914 - 1979

Ralph Waldo Emerson Foto
Mike Dooley Foto

„Wahrnehmung ist unsere Sicht auf die Welt und uns durch die Brille unserer Überzeugungen.“

—  Mike Dooley amerikanischer Schriftsteller 1961

Verändere dein Denken, dann hilft dir das Universum: Eine praktische Anleitung

Francis Scott Fitzgerald Foto
Stefan Zweig Foto
Dmitri Iwanowitsch Mendelejew Foto

„Es gibt nichts auf dieser Welt, wovor ich Angst habe, es zu sagen.“

—  Dmitri Iwanowitsch Mendelejew russischer Chemiker und Mitbegründer des Periodensystems der Elemente 1834 - 1907

Carl Gustav Jung Foto
Jim Morrison Foto
Paul Nolte Foto
Michael Ende Foto
Robert Kiyosaki Foto
Friedrich Nietzsche Foto
Jim Morrison Foto
Paulo Coelho Foto
Michael Ende Foto

„Ich stehe als Nationaltrainer immer unter Druck. Meine Augen sind hellwach, ich hatte auch meine Brille mit, ich kann alles lesen. Ich glaube, dass mir das hilft, manche Dinge zu verarbeiten.“

—  Erich Ribbeck deutscher Fußballspieler 1937

Zitate
Quelle: Der Spiegel: Konföderationen-Cup in Mexico 1999. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,33529,00.html

Alexander der Große Foto

„Es gibt keine anderen Welten mehr zu erobern!“

—  Alexander der Große makedonischer Feldherr und König -356 - -323 v.Chr

Letzte Worte, 10. Juni 323 v.Chr.

Ähnliche Themen