„Man schlägt jemanden mit der Faust und nicht mit gespreizten Fingern.“

Themen
finger, faust
Heinz Guderian Foto
Heinz Guderian9
deutscher Offizier und Generaloberst im Zweiten Weltkrieg 1888 - 1954
Werbung

Ähnliche Zitate

Theodore Roosevelt Foto

„Nie drohe man zuerst mit der Faust und dann mit dem Finger.“

—  Theodore Roosevelt US Amerikanischer Politiker, 26. Präsident der USA 1858 - 1919

Indíra Gándhí Foto
Werbung
 Plutarch Foto

„Man soll ebensowenig nach den Augen heiraten wie nach den Fingern.“

—  Plutarch griechischer Schriftsteller 46 - 127
Moralia I, Ehevorschriften, 24

Friedrich Schiller Foto

„Ich fühle eine Armee in meiner Faust - Tod oder Freyheit!“

—  Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805
Die Räuber II, 3 / Moor, S. 111

Walt Disney Foto

„Denkt immer daran: Mit einer Maus fing alles an.“

—  Walt Disney US-amerikanischer Filmproduzent und 26 facher Oscar Preisträger 1901 - 1966

Andy Warhol Foto
Tad Williams Foto

„Im Schlamm fing es an, wie so vieles.“

—  Tad Williams US-amerikanischer Autor 1957
City of Golden Shadow

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Da fing mein Leben an, als ich dich liebte.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Iphigenie auf Tauris, 2. Aufzug, 1. Auftritt zeno.org http://www.zeno.org/nid/20004850653 / Pylades

Isaac Asimov Foto

„Schreiben ist für mich einfach Denken durch meine Finger.“

—  Isaac Asimov US-amerikanischer Biochemiker und Science-Fiction-Schriftsteller 1920 - 1992

Pablo Picasso Foto

„Kunst ist ein Finger in den Arsch der Bourgeoisie.“

—  Pablo Picasso spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer 1881 - 1973

Erich Kästner Foto
Ernst Jünger Foto
Martin Luther King Foto
Terry Pratchett Foto

„Die Stille in der Kammer ähnelte einer Hand, die sich langsam zur Faust ballte“

—  Terry Pratchett englischer Fantasy-Schriftsteller 1948 - 2015
The Light Fantastic

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Handelt einer mit Honig, er leckt zuweilen die Finger.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Reineke Fuchs 8, 94

Sven Regener Foto

„Finger weg von meiner Paranoia, die war mir immer lieb und teuer.“

—  Sven Regener deutscher Musiker und Schriftsteller 1961
Finger weg von meiner Paranoia, Album "Mittelpunkt der Welt, Universal, 30.September 2005

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“