„Wie friedlich ist eine Welt, wo jeder Anstoß erregt und niemand Anstoß nimmt.“

—  Chuck Palahniuk, Doomed
Chuck Palahniuk Foto
Chuck Palahniuk32
US-amerikanischer Autor 1962
Werbung

Ähnliche Zitate

 Bettina von Arnim Foto

„Der Irrthum der Kirchenväter, Gott sei die Weisheit, hat gar manchen Anstoß gegeben; denn Gott ist die Leidenschaft.“

—  Bettina von Arnim deutsche Schriftstellerin 1785 - 1859
Die Günderode. Erster Theil. Grünberg und Leipzig: W. Levysohn, 1840. S. 303. Google Books

Karl Heinrich Waggerl Foto

„Immer mit der Nase anstoßen heißt auch, einen Weg finden.“

—  Karl Heinrich Waggerl österreichischer Schriftsteller 1897 - 1973
Wagrainer Bilderbuch

Werbung
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Lance Armstrong Foto

„Niemand motiviert mich so wie Jan“

—  Lance Armstrong ehemaliger US-amerikanischer Profi-Radrennfahrer 1971
über Jan Ullrich, nach der Tour de France 2003, welt. de

Arthur Conan Doyle Foto
P. D. Ouspensky Foto
Emmy Noether Foto
Søren Kierkegaard Foto
Werbung
Christopher Moore Foto
Eleanor Roosevelt Foto

„Freundschaft mit sich selbst ist sehr wichtig, denn ohne Freundschaft kann man sich mit niemandem auf der Welt anfreunden.“

—  Eleanor Roosevelt 1884 - 1962

Original: Friendship with oneself is all-important, because without it one cannot be friends with anyone else in the world.
Aldous Huxley Foto
Rainer Maria Rilke Foto

„Und man hat niemand und nichts und faehrt in der Welt herum mit einem Koffer und mit einer Bücherkiste und eigentlich ohne Neugierde.“

—  Rainer Maria Rilke österreichischer Lyriker, Erzähler, Übersetzer und Romancier 1875 - 1926
The Notebooks of Malte Laurids Brigge

Werbung
Friedrich Nietzsche Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Niemand ist vor einer unberechenbaren Gefühlsaufwallung gefeit.“

—  Kai Hensel deutscher Schriftsteller 1965
in "Dresdner Neue Nachrichten", 27. November 2003

 Ovid Foto

„Keusch ist, die niemand gefragt hat.“

—  Ovid römischer Dichter -43 - 17 v.Chr
Liebesgedichte (Amores) Buch I, Gedicht VIII, 43

Folgend