„Alle Leute haben eine Nähmaschine, ein Radio, einen Eisschrank und ein Telefon. Was machen wir nun? fragte der Fabrikbesitzer. // Bomben, sagte der Erfinder. // Krieg, sagte der General. // Wenn es nicht anders geht, sagte der Fabrikbesitzer.“

—  Wolfgang Borchert, „Lesebuchgeschichten“, in: „Draußen vor der Tür“, ISBN 3-499-10170-X, 1956, S. 81
Wolfgang Borchert Foto
Wolfgang Borchert25
deutscher Schriftsteller 1921 - 1947
Werbung

Ähnliche Zitate

Jerome David Salinger Foto

„Jedenfalls bin ich nur froh, daß sie jetzt die Atombombe erfunden haben. Wenn es wieder Krieg gibt, setze ich mich gleich oben auf die Bombe. Ich meld mich als Freiwilliger dafür, das schwöre ich.“

—  Jerome David Salinger US-amerikanischer Schriftsteller 1919 - 2010
"Der Fänger im Roggen". Deutsch von Heinrich Böll. Kiepenheuer und Witsch Köln 1962, Kapitel 18 (letzte Sätze).

Kai Meyer Foto
Werbung
Erich Fried Foto
Hugo Von Hofmannsthal Foto

„Und dennoch sagt der viel, der »Abend« sagt.“

—  Hugo Von Hofmannsthal österreichischer Schriftsteller, Dramatiker, Lyriker und Librettist 1874 - 1929
"Ballade des äußeren Lebens

Ludwig Marcuse Foto

„Die Unwahrheiten sind oft nicht in dem, was man sagt, sondern was man nicht sagt.“

—  Ludwig Marcuse 1894 - 1971
Argumente und Rezepte. Ein Wörter-Buch für Zeitgenossen. München Szczesny, 1967. S. 60

Daniel Kehlmann Foto
Erich Fried Foto

„Zweifle nicht // an dem // der dir sagt // er hat Angst // aber hab Angst // vor dem // der dir sagt // er kenne keine Zweifel“

—  Erich Fried österreichischer Lyriker, Übersetzer und Essayist 1921 - 1988
Angst und Zweifel, in: 100 Gedichte ohne Vaterland, Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 1979, ISBN 3-8031-2044-6

Franz Kafka Foto
Werbung
Arthur Schnitzler Foto

„Doch die Erinnerung spielt uns Streiche. Erinnern iat ein anderes Wort für Erfinden, und nichts ist unzuverlässiger.“

—  Ann-Marie MacDonald kanadische Schauspielerin, Schriftstellerin und Fernsehmoderatorin 1958
Fall on Your Knees

Erich Mühsam Foto

„War einst ein Anarchisterich, // der hatt den Attentatterich // Er schmiß mit Bomben um sich rum; // es knallte nur so: bum bum bum. // Einst kam der Anarchisterich // an einen Schloßhof fürstelich, // und unterm Rock verborgen fein // trug er ein Bombombombelein.“

—  Erich Mühsam anarchistischer deutscher Schriftsteller und Publizist und Antimilitarist 1878 - 1934
Der Anarchisterich. Aus: Trotz allem Mensch sein. Gedichte und Aufsätze. Hg. Jürgen Schiewe und Hanne Maußner. Stuttgart: Philipp Reclam jun. 1984, ISBN 3-15-008238-2, S. 21

Erich Fried Foto

„Es ist was es ist // sagt die Liebe“

—  Erich Fried österreichischer Lyriker, Übersetzer und Essayist 1921 - 1988
Was es ist, in: Es ist was es ist - Liebesgedichte, Angstgedichte, Zorngedichte, Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 1996, ISBN 9783803131188 Siehe dazu: Was es ist

Werbung
Lewis Carroll Foto
Bette Davis Foto
Klaus Hemmerle Foto

„Was Er euch sagt, das tut!
Was Er euch tut, das sagt!
Was Er euch gibt, das nehmt!
Was Er euch nimmt, das gebt!“

—  Klaus Hemmerle deutscher Theologieprofessor und Bischof von Aachen 1929 - 1994
Predigt am 6. Mai 1988 – Klaus-Hemmerle-Werk e. V.: Marienfeier an der Grotte von Lourdes, 6. Mai 1988, klaus-hemmerle. de.

Folgend