„|:Aber was für ein Ticker ist ein PoliTiker?:| 1: Woher kommt er und was will er von der Welt? 2: Ist er wirklich so vonnöten, wie er glaubt? 3: Eines Tages gibt's den sicherlich nicht mehr!“

Refrains der drei Strophen des Liedes: "Was für Ticker (ist ein Politiker)" (AKM: Ja die Welt ist eine Ansammlung, WNr.: 154901), LP mit Topsy Küppers: Anders als die andern http://www.gkif.de/platten/archiv/anders.htm, 1969 Preiser Records

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 23. Juni 2021. Geschichte
Georg Kreisler Foto
Georg Kreisler12
US-amerikanischer Kabarettist, Komponist, Regisseur und Sch… 1922 - 2011

Ähnliche Zitate

„UNMÖGLICH Bedeutet 1. Paßt mir nicht, und sollte es doch dazu kommen, werde ich dagegen sein. 2. Ich will in Ruhe gelassen werden. 3. Gott will in Ruhe gelassen werden. Bedeutung 3 hat vielleicht einen Sinn, aber die anderen Bedeutungen sind 101%iger Walmist“

—  John Kilian Houston Brunner, buch Morgenwelt

Morgenwelt, Deutsche Übersetzung von Horst Pukallus, München 1980, ISBN 3-453-30653-8, S. 21)
Original englisch: "IMPOSSIBLE — Means: (1) I wouldn't like it and when it happens I won't approve; (2) I can't be bothered; (3) God can't be bothered. Meaning 3 may perhaps be valid, but the others are 101% whaledreck." - Stand On Zanzibar. Del Rey, 1987. p. 5

Isaac Newton Foto

„Woher kommt all diese Ordnung und Schönheit, die wir in der Welt sehen?“

—  Isaac Newton englischer Naturforscher und Verwaltungsbeamter 1643 - 1727

Dirk Kreuter Foto
Claude Monet Foto

„Wenn die Welt wirklich so aussieht, werde ich nicht mehr malen!“

—  Claude Monet französischer Maler des Impressionismus 1840 - 1926

Erich Ludendorff Foto

„Das Militär kommt nach der Politik, nur im Kriege ist es ihr Schrittmacher.“

—  Erich Ludendorff deutscher General und Politiker (DVFP, NSFP), MdR 1865 - 1937

zitiert nach Manfred Nebelin: Ludendorff. Diktator im Ersten Weltkrieg; Siedler, München 2011; zitiert und besprochen u. a. in Zeit.de: Biografie Erich Ludendorff: "Ich pfeife auf Amerika" http://www.zeit.de/2011/24/L-P-Ludendorff/seite-1

Oskar Lafontaine Foto

„In der Politik gibt es keine wirklichen Freundschaften, nur Zweckbündnisse auf Zeit.“

—  Oskar Lafontaine deutscher Politiker (SPD, WSAG, Linke), MdL, MdB 1943

Interview, Stern Nr. 4/2006

Isaac Newton Foto
Jean Ziegler Foto
Reinhold Messner Foto

„Politik rettet die Welt wohl nicht.“

—  Reinhold Messner italienischer Extrembergsteiger, Abenteurer, Politiker, MdEP 1944

Hamburger Morgenpost, 10. November 2007

Dean Acheson Foto

„Was ist das für eine Gesellschaft, die an nichts anderes mehr glaubt, als an das eigene Überleben?“

—  Giorgio Agamben italienischer Philosoph und Autor 1942

Quelle: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/weshalb-der-staat-auch-das-nackte-leben-schuetzen-muss-17229089.html

„Was ist das für eine Gesellschaft, die an nichts anderes mehr glaubt, als an das eigene Überleben?“

—  Giorgio Agamben italienischer Philosoph und Autor 1942

Quelle: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/weshalb-der-staat-auch-das-nackte-leben-schuetzen-muss-17229089.html

Pierre Corneille Foto

„Man findet oftmals mehr, als man zu finden glaubt.“

—  Pierre Corneille, Der Lügner

Der Lügner

Henry Ford Foto

„Es gibt keinen lebenden Mann, der nicht mehr kann, als er glaubt.“

—  Henry Ford Gründer des Automobilherstellers Ford Motor Company 1863 - 1947

Jean Paul Sartre Foto

„Auch Götter sterben, wenn niemand mehr an sie glaubt.“

—  Jean Paul Sartre französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist 1905 - 1980

Ähnliche Themen