„Nichts als den Tod.“

—  Jane Austen, Letzte Worte zu ihrer Schwester Cassandra Austen, die fragte, ob sie sich noch etwas wünsche, 18. Juli 1817
Themen
tod
Jane Austen Foto
Jane Austen13
britische Schriftstellerin 1775 - 1817
Werbung

Ähnliche Zitate

 Seneca d.J. Foto

„Nicht den Tod fürchten wir, sondern die Vorstellung des Todes.“

—  Seneca d.J. römischer Philosoph -4 - 65 v.Chr
Moralische Briefe an Lucilius (Epistulae morales ad Lucilium), IV, XXX

 Epikur Foto
Werbung
Winston Churchill Foto
William James Durant Foto
Stephen King Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Josef Stalin Foto
Georg Kreisler Foto

„Der Tod, das muss ein Wiener sein.“

—  Georg Kreisler US-amerikanischer Kabarettist, Komponist, Regisseur und Schriftsteller österreichischer Herkunft 1922 - 2011
Liedtitel, LP mit Topsy Küppers: Der Tod, das muß ein Wiener sein, 1969, Preiser Records; auch in: Ich weiss nicht, was soll ich bedeuten, Artemis-Verlag, 1973, S. 49

Werbung
 Epikur Foto

„Der Tod berührt uns nicht.“

—  Epikur Philosoph der Antike -342 - -270 v.Chr
Hauptlehrsätze (Κύριαι Δόξαι), 2 und Brief an Menoikeus, 125

 Properz Foto

„Der Tod beendet nicht alles.“

—  Properz Vertreter der römischen Liebeselegie -47 - -14 v.Chr
Elegien Buch 4, VII 1

Walter Flex Foto
Carson McCullers Foto
Werbung
Italo Svevo Foto

„Wenn man stirbt hat man anderes zu tun als an den Tod zu denken.“

—  Italo Svevo 1861 - 1928
aus La coscienza di Zeno, Kap. 2, Übersetzung: Nino Barbieri

 Claudian Foto

„Der Tod macht alles gleich.“

—  Claudian spätantiker Dichter 370 - 404
Der Raub der Proserpina II, 302

Georg IV. von England Foto

„Wally, was ist das? Es ist der Tod, mein Junge. Sie haben mich betrogen.“

—  Georg IV. von England König von Großbritannien, Irland und Hannover (1820–1830) 1762 - 1830
Letzte Worte, 24. Juni 1830, zu seinem Pagen

Elias Canetti Foto

„Ehrgeiz ist der Tod des Denkens.“

—  Elias Canetti deutschsprachiger Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger 1905 - 1994

Folgend