„Gott wohnt, wo man ihn einläßt.“

— Martin Buber, Die Erzählungen der Chassidim
Themen
gott
Martin Buber Foto
Martin Buber11
österreichisch-israelischer jüdischer Religionsphilosoph ... 1878 - 1965
Werbung

Ähnliche Zitate

Gregor I., der Große Foto

„Allein, unter den Augen Gottes, der aus der Höhe herniederschaute, wohnte er in sich selbst.“

— Gregor I., der Große Papst 540 - 604
Gregor der Große: Der heilige Benedikt (orig. Dialogi de vita et miraculis patrum Italicorum) nach der lateinischen Vorlage von Adalbert de Vogüe; die deutsche Übersetzung erfolgte im Auftrag der Salzburger Äbtekonferenz, St. Ottilien, EOS-Verlag 1995, ISBN 3-88096-730-X, S.115)

Werbung
Nina Hagen Foto

„Gott ist ein Urkommunist“

— Nina Hagen deutsche Sängerin 1955
Nina Hagen in der Arte-Dokumentation „Nina Hagen – The Godmother of Punk

Meister Eckhart Foto

„Gott kann uns ebensowenig entbehren wie wir ihn.“

— Meister Eckhart spätmittelalterlicher Theologe und Philosoph 1260 - 1328

Navid Kermani Foto
Kurt Cobain Foto

„Gott ist gey“

— Kurt Cobain US-amerikanischer Rockmusiker 1967 - 1994

Original: God is gay
Citát „Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt.“
Fjodor Dostojewski Foto

„Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt.“

— Fjodor Dostojewski Russischer Schriftsteller des 19. Jahrhunderts 1821 - 1881
Briefe

Kai Meyer Foto

„Auch Gott ist immer nur in denjenigen, der an ihn glaubt.“

— Kai Meyer Deutscher Schriftsteller, Journalist, Drehbuchautor 1969
The Water Mirror

Werbung
Albert Einstein Foto

„Raffiniert ist der Herrgott, aber boshaft ist er nicht“

— Albert Einstein theoretischer Physiker 1879 - 1955
über Dayton Millers vermeintlichen Nachweis einer Drift, der im Widerspruch zur speziellen Relativitätstheorie gestanden hätte, während Einsteins ersten Aufenthalts in Princeton im Mai 1921. Seit 1930 ziert die Bemerkung den Kaminsims der Faculty Lounge im dortigen Fine-Hall-Bau (jetzt Jones Hall), Foto; vgl. Abraham Pais: Subtle Is the Lord - The Science and the Life of Albert Einstein. Oxford UP 1982, reissue with foreword by Roger Penrose 2002. p. vii Google Books, p. 113 Google Books

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Das Wahre ist gottähnlich; es erscheint nicht unmittelbar, wir müssen es in seinen Manifestationen erraten.“

— Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Wilhelm Meisters Wanderjahre, Aus Makariens Archiv

 Novalis Foto

„Gott will Götter.“

—  Novalis deutscher Dichter der Frühromantik 1772 - 1801
Fragmente und Studien 1797–1798, § 60

Simone Weil Foto
Werbung
Michail Bakunin Foto

„Wenn Gott wirklich existierte, müsste man ihn beseitigen.“

— Michail Bakunin russischer Revolutionär und Anarchist 1814 - 1876
Gott und der Staat

Thomas von Aquin Foto
Nikolaus Schneider Foto

„Gott braucht kein Sühneopfer, denn er muss nicht besänftigt werden.“

— Nikolaus Schneider deutscher evangelischer Theologe 1947
im Interview mit chrismon plus rheinland im April 2009, ekir. de

Franz Grillparzer Foto

„Die Inspiration war mein Gott und ist es geblieben.“

— Franz Grillparzer österreichischer Dramatiker 1791 - 1872
Franz Grillparzer: Selbstbiographie

Nächster