„Die größte Schwäche ist zu fürchten, schwach zu erscheinen.“

—  Jacques Bénigne Bossuet, Politik gezogen aus den Worten der Heiligen Schrift
Jacques Bénigne Bossuet Foto
Jacques Bénigne Bossuet6
französischer Bischof und Autor 1627 - 1704
Werbung

Ähnliche Zitate

Milan Kundera Foto
Manfred Weber Foto
Werbung
Thilo Sarrazin Foto

„Stark sind die islamischen Länder nur beim Bevölkerungswachstum. Schwach sind sie bei der Schaffung von Wohlstand, schwach sind sie bei der Bildung ihrer Menschen, und schwach sind sie in Wissenschaft und Technik.“

—  Thilo Sarrazin deutscher Volkswirt, ehemaliger Finanzsenator in Berlin 1945
Feindliche Übernahme, DerWesten https://www.derwesten.de/politik/islam-buch-das-sagen-sarrazin-und-seine-schaerfsten-kritiker-id215212633.html am 30. August 2018

Stefan Hölscher Foto
Elvis Presley Foto
André Malraux Foto

„Eine Kultur kann nur an ihrer eigenen Schwäche sterben.“

—  André Malraux französischer Schriftsteller und Politiker 1901 - 1976
La tentation de l'Occident, 1926, S. 103 Original franz.: "Une culture ne meurt que de sa propre faiblesse."

Dirk Niebel Foto

„Wir müssen die Schwachen vor den Faulen schützen.“

—  Dirk Niebel deutscher Politiker, MdB, Bundesminister 1963
Bundestagsdebatte am 14. März 2002, bundestag.de http://dipbt.bundestag.de/dip21/btp/14/14224.pdf#53

„Neid - Ressentiment des Schwächeren.“

—  Markus M. Ronner Schweizer Theologe, Publizist und Journalist 1938
Der treffende Geistesblitz, Der treffende Geistesblitz

Henry De Montherlant Foto

„Die Hoffnung ist der Wille der Schwachen“

—  Henry De Montherlant französischer Schriftsteller 1895 - 1972
Nutzloses Dienen, S.130, Leipzig, 1939

Carlos Slim Helú Foto

„Stelle deiner Schwäche deinen Willen entgegen.“

—  Carlos Slim Helú mexikanischer Unternehmer in der Telekommunikationsbranche 1940
-

Ingeborg Bachmann Foto
Ingeborg Bachmann Foto
Jakob Bosshart Foto

„An einem Helden ist alles verzeihlich, nur nicht die Schwächen.“

—  Jakob Bosshart Schweizer Schriftsteller 1862 - 1924
Bausteine zu Leben und Zeit

Franz Schmidberger Foto
Friedrich Schiller Foto

„Dem Schwachen ist sein Stachel auch gegeben.“

—  Friedrich Schiller, Wilhelm Tell
Wilhelm Tell (1804), Wilhelm Tell, IV, 3 / Tell, S. 191

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“